Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Thema: Sebis PCB-Teststation

  1. #1
    Registered User
    Registriert seit
    06.02.2021
    Beiträge
    55

    Sebis PCB-Teststation

    Hallo zusammen,

    beflügelt vom Gedaddel habe ich nun beschlossen, dass es Zeit wird, mein Teilelager zu einer kleinen Teststation für PCBs zusammenzufuddeln. Warum stelle ich euch das hier vor? Zum einen hoffe ich, dass es mich vor groben (Denk-) Fehlern bewahrt, zum anderen hilft mir das vielleicht dabei, den roten Faden nicht zu verlieren. Wie hab ich mir das ganze vorgestellt?

    - Möglichst portabel: Wenn alles läuft, möchte ich die Sachen gerne in ein fahrbares Gehäuse bauen.
    - Möglichst einfach: Ich bin Lehrer kann kann mir schon mit einem Stück Kreide weh tun. Lötkolben und ähnliches Werkzeuge nehme ich also nur in die Hand, wenn ich unbedingt muss.
    - Möglichst wertig: ich möchte keine Unsummen ausgeben, aber auch keinen billigen Mist kaufen, was z.B. den Joystick oder die Buttons angeht.

    Da ein Bild mehr als tausend Worte sagt, hier mein Plan als eben solches:
    setup.jpg

    Ich habe hier nen Ring 0,75mm2 Litze und passende Schuhe rumliegen, damit wollte ich die Buttons und den Stick anschließen.

    Über die rote Wolke habe ich bisher mit herr-g geschrieben, aber mein Schlachtplan steht noch aus. Da muss ich mich noch mit der Belegung an der Scartbuchse sowie den Eingängen des CRTs auseinandersetzen. Kram, wuseliger. Aber für die Feinheiten hab ich immer ne Kiste Bier im Keller. Wie schlimm soll es also werden?

    Mal schauen, wie es weitergeht. Wenn sich was tut, dokumentiere ich das jedenfalls hier.

    Viele Grüße
    Sebastian

  2. #2
    Registered User Avatar von Andreas_AUT
    Registriert seit
    25.08.2015
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    392
    Hallo Sebastian

    eine kurze Rückmeldung nach langer Zeit.
    Ich hab mir auch eine Teststation gebaut ( schon eher komplex ), ohne löten wirst du da aber meines Wissens leider nicht herumkommen.

    Bzgl portabel:
    Du kannst alles in einem Gehäuse unterbringen, schau zb auch mal auf Wolfgangs Seite ( wolfgangrobel.de ). Im Prinzip kannst du einen kompletten Kabelbaum anfertigen, wo du dann zb einen Scartausgang für den TV hast ( so hab ich es zb gelöst ).

    Beim Joystick habe ich selber noch keine Lösung, ich dachte ich verbaue einfach einen alten Joystick + ein paar Buttons und verkable das mit der Teststation. Dann kann ich da auch mal ab und zu was zocken ( ich hab genug lose Platinen ) .

    Bzgl der ganzen Kabelbelegung - auf Wolfgangs Seite findest du sehr viele gute Infos. Die Frage ist halt, wie löst du das Problem mit den Platinen, die keine Jammabelegung haben ( davor hat jeder Hersteller fast seine eigene Belegung gehabt ). Eine Lösung wäre, du hast einen Jammaausgang bei der Teststation und bastelst dann halt einen Adapter zu Jamma. Du musst halt wieder löten.
    Ich selber habe das Problem ein wenig anders gelöst. Ich habe zb einen 22 pin Adapter, wo die Gegenseite lauter einzelne Steckverbinder hat. Jetzt kann ich jeden Pin bei der Teststation anstecken, wie ich möchte bzw was gefordert ist. Somit brauch ich nur 1x einen Adapter für Steckverbinder mit 18 Pin, 20 Pin usw... Ich muss halt nur aufpassen, damit ich die Steckverbinder natürlich richtig anschließe.

    mfg
    Andi
    Geändert von Andreas_AUT (21-05-2021 um 11:36 Uhr)

  3. #3
    Arcade-Schliemann Avatar von Laschek
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    VIP Lounge
    Beiträge
    6.425
    Zitat Zitat von Andreas_AUT Beitrag anzeigen
    einen alten Joystick + ein paar Buttons und verkable das mit der Lötstationt.
    Interessantes Konzept!

    > VIDEO GAMES LICH Archiv
    <
    -------------------------
    > Arcade Manuals & Pinouts <

  4. #4
    Registered User
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    369
    Zitat Zitat von Andreas_AUT Beitrag anzeigen
    Beim Joystick habe ich selber noch keine Lösung, ich dachte ich verbaue einfach einen alten Joystick + ein paar Buttons und verkable das mit der Lötstationt. Dann kann ich da auch mal ab und zu was zocken ( ich hab genug lose Platinen ) .
    Ich bin da ganz pragmatisch rangegangen:
    Ich hab ne Sub-D 9pol Buchse eingebaut und nehme nen Competition Pro vom 64er.

  5. #5
    Registered User Avatar von Andreas_AUT
    Registriert seit
    25.08.2015
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    392
    Danke Laschek, korrigiert

    C64 Joysticks, ja, aber da hast meistens auch nur 1 Button und mittlerweile verlangen die Mondpreise für einen alten Joystick.

  6. #6
    Registered User
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    369
    Teststation - Da reicht ein Button.
    Und z.B. nen Competition hat ja 2 Buttons. Die kann man ja trennen.
    Und SF und son Ka...k spielt man vermutlich nicht auf ner Teststation...

    Nen alten Joystick muss man nicht kaufen. Sowas hat man.
    Geändert von SamWhiskey (21-05-2021 um 12:23 Uhr)

  7. #7
    Registered User Avatar von mrdo!
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.768
    ich habe einen alten snes "Top Fighter" genommen .... https://www.youtube.com/watch?v=En6Xa3PDVZU
    Will ein Neutron in die Disko, sagt der Türsteher: "Sorry - heute nur für geladene Gäste!"

  8. #8
    Registered User
    Registriert seit
    06.02.2021
    Beiträge
    55
    Hallo zusammen und danke für die Rückmeldungen,

    meine Idee fußt ja eigentlich auf Nutzung der MAK. Damit brauche ich kein extra Netzteil (kann einfach ein altes ATX-Netzteil verwenden), meine Controls lassen sich per D-SUB anbinden und den Ausgang für Fernseher oder den Multisync-Monitor hab ich auch gleich an Board. Somit hatte ich mir erhofft, viel Aufwand einsparen zu können. Klar, NON-JAMMA geht damit nicht, aber ich hab auch gar nicht so viel Interesse an so gaaaanz alten Platinen. Ich glaube, das meiste, für das ich mich interessiere, dürfte sich mit JAMMA abdecken lassen. Den Controller wollte ich mir dann jetzt auch selbst bauen. Auf den Hinweis von herr-g hin, habe ich bei awuk die nötigen Teile bestellt. Das kleine Gehäuse bastele ich mir selbst, da freut sich mein Sohn, wenn er wieder "schrauben" und "Mayo!" darf. Erklärung: Also er hält Holzleim (mal noch) für Mayonaise, ich hoffe, das ändert sich bald. Bis dahin muss ich beim Basteln schwer aufpassen, dass er nicht naschen will.

    Ich muss aber auch gestehen, dass ich im Moment den Arsch nur selten hoch bekomme... Und ganz ehrlich? Der Automat von herr-g übt eine gewisse Anziehung aus und oft erwische ich mich dabei, am Neo Geo-Board meine Zeit zu verdaddeln, statt sie "sinnvoll" zum Bauen zu benutzen. Aber das lässt bestimmt irgendwann mal nach und dann geht's auch wieder mehr vorwärts. Im Moment freue ich mich halt immer noch diebisch, wenn ich mal ne Runde Super Sidekicks oder Metal Slug spielen kann. Kind im Manne und so.

    Liebe Grüße
    Sebastian

  9. #9
    Registered User Avatar von Digimon
    Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    145
    Für eine Teststation ist auch ein snes Pad eine Option.
    mit so einem Adapter ganz brauchbar.

    https://www.ebay.de/itm/adaptateur-N....m46890.l49286

  10. #10
    Registered User Avatar von Andreas_AUT
    Registriert seit
    25.08.2015
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    392
    Danke für den Link, Digimon - genau sowas kann ich brauchen. Ich hab sicher 20 NOS S-NES Controller daheim

  11. #11
    Moderation Avatar von Astrocade
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    749
    echt?.......ich kann welche gebrauchen.........
    sooooo viele spiele, und sooooo wenig zeit

  12. #12
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.605
    Du weißt aber schon, daß Du nur zwei Hände hast???

  13. #13
    Registered User Avatar von Marcus
    Registriert seit
    29.11.2003
    Ort
    Essen
    Beiträge
    225
    Zitat Zitat von winni Beitrag anzeigen
    Du weißt aber schon, daß Du nur zwei Hände hast???
    Bestimmt aber auch noch zwei Füße und einen Mund...

  14. #14
    Registered User
    Registriert seit
    06.02.2021
    Beiträge
    55
    So nen SNES-Controller anschließen ist schon irgendwie cool. Ich komm ja mit den Arcadesticks eh net so gut klar. Aber ich gewöhne mich gerade um, "the real deal" und so.

  15. #15
    Moderation Avatar von Astrocade
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    749
    ja,
    die sind einfach viel robuster.
    da darf man gerne mal ein wenig drauf rumprügeln.......
    sooooo viele spiele, und sooooo wenig zeit

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •