Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Netzbrummen und Bildprobleme

  1. #1
    dreammogli Avatar von dreammogli
    Registriert seit
    15.12.2015
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    37

    Netzbrummen und Bildprobleme

    Hallo Leute

    Habe es ohne daß ich was verändert habe
    (gestern habe ich nur einen neuen 22-poligen Stecker hingelötet)
    leichte Bildprobleme (Bild der PCB Platine wird nicht ganz 100% auf den Monitor dargestellt.

    Sobald das Spiel anfängt treten Brummgeräusch vom Lautsprecher auf!

    Kann es sich um ein Ground Problem handeln oder ist hier ein Bauteil kaputt gegangen.
    Habe alle Leitungen geprüft da ist eigentlich alles super wackler schliesse ich auch aus
    glaube daß ein Bauteil kaputt gegangen ist daß Störungen verursacht.

    Kann jemand aus seinen persönlichen Erfahrungen berichten was es sein kann?

    PCB Crazy Kong 18 Polig

    Adapter 18 Polig auf 22-polig

    Cabinett Zaccaria Crazy Kong.

    Sicherungen Leitung Bauteile usw schauen super aus ohne Grund treten jetzt Netzbrummen
    und Bildprobleme auf :-(

    Ich hoffe man kann das anhand dem angehängten Foto erkennen!

    Einfang man bei Credit 12 den Abstand zum Bild Ende unterschied der Schwärze schauen!

    Kann der Drehdimmer am PCB kaputt gegangen sein?

    Gruß

    Pana

    P.S. Tausche den Lautsprecher und das Poti aus. Habe gemerkt daß die Störung in Verbindung
    mit dem Coin Switch adjustments Board (P.C. 1B1145) passiert.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von dreammogli (10-01-2016 um 17:57 Uhr)

  2. #2
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.019
    Eigentlich kann die Bildgröße nicht von der PCB beeinflußt werden, eher vom Monitorchassis.
    Auch das Netzteil im Automaten, das das Spiel versorgt, kann das nicht bewirken.
    Allenfalls ist eine der Betriebsspannungen mit einem Netzbrumm überlagert, wenn das Netzteil einen Fehler hat.
    Das manifestiert sich i. d. R. aber durch flackernde Störmuster auf dem Schirm, keine stehenden Erscheinungen.
    Das Knetern im Ton kommt von einer mangelhaften Masseführung, womöglich auf der PCB.
    Kann auch eher eine Einstreuung vom digitalen Teil auf den analogen Tonteil sein. Mal dran klopfen.....
    Gruß
    Winfried

  3. #3
    dreammogli Avatar von dreammogli
    Registriert seit
    15.12.2015
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    37

    Brummen Knattern Übersteuerern

    Hallo Winfried

    Habe mich jetzt ran gemacht und es überprüft.
    Was ich festgestellt habe ist, daß wenn ich beim Münzprüfer (die Platine)
    den oberen Stecker raus ziehe ist das Brummen weg.
    Es muss an der Leitung liegen die zusammen mit der Lautsprecher an dem PIN 16 zusammen
    gelötet sind.
    Diese müssen zusammen sein da sonst kein Ton vom Lautsprecher kommt.
    Es ist eine Art Übersteuerung, bzw Knattern Kann das an dem Poti (Lautstärkenregler) am Poti liegen?
    Maße habe ich kpl geprüft kann da keinen Fehler feststellen :-(
    Hast du noch einen Tip für mich wie ich das beheben kann.

    Was meinst du genau mit dem digitalen Teil auf den analogen Tonteil!
    Wo muss ich da schauen?

    Haber sonst alles geprüft und finde keinen anderen Fehler....

    Gruß

    Pana
    Geändert von dreammogli (12-01-2016 um 19:04 Uhr)

  4. #4
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.019
    Der Lautsprecher darf mit seinen beiden Leitungen mit nix anderem zusammengeklemmt sein als den beiden dafür zuständigen Pins am Jamma, also pin 10 und gegenüber.
    Vielleicht kommt hier ja GND an einen Draht des Lautsprechers. Kommt jetzt auf die PCB an, das kann letztendlich zur Zerstörung der Ton-Endstufe führen.
    Mindestens aber Störungen verursachen, wenn der Ton aufgedreht wird.
    Mehr fällt mir nicht dazu ein.
    Gruß
    Winfried

  5. #5
    dreammogli Avatar von dreammogli
    Registriert seit
    15.12.2015
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    37

    Belegung

    Hallo Winfried

    Folgendes ist angeschlossen: (Ist Stand) 22 Polige Klemme

    Lautsprecher oben (grüne und schwarze Leitung) auf 22 Polige Klemme!

    Pin 16
    Schwarze Leitung vom Lautsprecher geht auf Ground
    Eine Leitung die zur Münzplatine geht (richtig oder falsch?) ist auch mit angeschlossen (war vorher so)
    ohne diese habe ich keinen Sound

    Pin 19 Grüne Leitung vom Lautsprecher geht drauf..
    Vorher war es so diese PIN waren zusammen gelöten wenn ich Sie auseinander tue kommt auch keinen Sound

    Kannst du bitte mir kurz sagen wo in der regel der Ground vom Lautsprecher und wo die Grüne Leitung vom Lautsprecher
    drauf gelötet

    Ist hier ein Fehler drinnen bei der Maße vom Lautsprecher?

    Gru´ß

    Pana
    Geändert von dreammogli (12-01-2016 um 20:35 Uhr)

  6. #6
    Arcade-Schliemann Avatar von Laschek
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    VIP Lounge
    Beiträge
    5.433
    Du musst auch dazu sagen von welchem Pinout du redest?
    Pin 16 vom Crazy Kong Pinout, oder was?

    > VIDEO GAMES LICH Archiv
    <
    -------------------------
    > Arcade Manuals & Pinouts <

  7. #7
    dreammogli Avatar von dreammogli
    Registriert seit
    15.12.2015
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Du musst auch dazu sagen von welchem Pinout du redest?
    Pin 16 vom Crazy Kong Pinout, oder was?

    Ich kenne nicht alle Fachausdrücke...


    Es geht um den Lautsprecher (Grüne und schwarze Leitung)

    Originalanschluß war so:

    Schwarze Leitung ging auf Pin 16

    Grüne Leitung ging auf Pin W (19)

    Ich habe es genau so übernommen habe es sauber verlötet und mit Schrumpfschlauch versehen und habe es Stundenlang laufen lassen
    (ohne Probleme)

    Ich habe es ausgeschaltet und wieder einschaltet und seit dem habe ich diese Probleme,.

    Entweder Wackler, Drahtbruch Bauteilefehler oder Masse was anderes kann es nicht sein..

    Weiß aber nicht wo ich anfangen soll und wo aufhören...

    Gruß

    Pana
    Geändert von dreammogli (12-01-2016 um 21:09 Uhr)

  8. #8
    Arcade-Schliemann Avatar von Laschek
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    VIP Lounge
    Beiträge
    5.433
    Du hast den Automat mit 2x22 poligem Anschluss.
    Du hast eine Crazy Kong PCB mit 2x18 poligem Anschluss.
    Von welchen Pins redest du nun?!

    > VIDEO GAMES LICH Archiv
    <
    -------------------------
    > Arcade Manuals & Pinouts <

  9. #9
    dreammogli Avatar von dreammogli
    Registriert seit
    15.12.2015
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    37
    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Du hast den Automat mit 2x22 poligem Anschluss.
    Du hast eine Crazy Kong PCB mit 2x18 poligem Anschluss.
    Von welchen Pins redest du nun?!

    Also habe einen Hantarex Crazy Kong 2x22 Polig Anschluß (aber Ursprünglich Donkey Kong Platine Nintendo)

    Habe jetzt einen Adapter (von 2 x 22Polig auf 2x18 Polig) und diese geht auf meine PCB Crazy Kong Falcon. (2x18 Polig)

    Ich merke halt daß ich Störungen am Lautsprecher habe. (Lautsprecher ist Neu und nicht kaputt)

    Habe den 22-polig Stecker geändert sauber neu gelötet und mit Schrumpfschlauch.

    Aus nicht erklärbaren Gründen habe ich Störungen

    Kann ein Wackelkontakt Drahtbruch solchen Störungen auch auslösen?

    Will die nächsten Tage die 8 und 6 Polig Klemme am Power Board auch noch tauschn dann sind evtl Wackler oder Drahtbruch weg.

    Was anderes fällt mir nicht ein..

    Gruß

    Pana

  10. #10
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.019
    Also ich schrieb bereits, daß der Speaker solo verdrahtet sein muß.
    Was hier los ist, kannst nur Du beurteilen, ich kenne dein Pinout nicht und die Situation ebensowenig.
    Ohne Bilder und aussagefähige Erklärungen kann ich nicht helfen.
    W.

  11. #11
    dreammogli Avatar von dreammogli
    Registriert seit
    15.12.2015
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    37

    Netzbrummen

    Hallo Winfried

    Nach Ausführlicher Überprüfung habe ich bemerkt daß das Brummen in Verbindung mit der Blau/Braunen Leitung von der Münzplatine kommt.
    Wenn ich diese raus ziehe geht die Laustärke weg und das Brummen ist auch weg.
    Weisst du was diese blau / braune Leitung (ist links aus bei der Münzplatine) genau bewirkt.
    Einen Anschlußplatine mit Farbcodes der Münzplatine habe ich keine gefunden mit dem gena Anschluß auf dem PCB bzw kommt damit nicht zu recht.

    Diese Leitung war bei mir aber von Anfang an auf mit der schwarzen Leitung des Lautsprechers auf Ground verbunden.
    Nr. 16 (22-polige Klemme)

    Ohne diese Verbindung kann ich keine Spiele bei 1 DM auslösen..
    Auch wenn ich die Leitungen des Lausprechers extra lege habe ich ebenso ein Netzbrummen.
    Kann die Münzplatine der Auslöser sein?
    Hast du das schon mal gehabt? Habe alles sonst durchsucht kann sonst keinen Fehler feststellen

    Gruß

    Pana
    Geändert von dreammogli (23-01-2016 um 13:00 Uhr)

  12. #12
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.019
    Speaker gehört extra für sich verdrahtet
    hier wird wohl GND mit einer der Lautsprecherleitungen zusammengelegt, viele PCBs (nicht alle) können das nicht ab, weil sie einen Brückenverstärker haben.
    Ist wie beim Autoradio.....keines der Speakerkabel darf mit GND (Blech) in Berührung kommen
    Gruß
    Winfried
    Geändert von winni (17-01-2016 um 18:35 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •