Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Frage zu Joystick/Button Set mit USB

  1. #1
    Registered User
    Registriert seit
    12.01.2015
    Beiträge
    3

    Question Frage zu Joystick/Button Set mit USB

    Hallo!

    ich möchte mir mein eigenes MAME-Cabinet bauen!

    Ich bin gerade auf der Suche nach passenden Buttons/Joysticks und dabei auf folgendes Angebot gestoßen:
    http://www.ebay.at/itm/2-Player-USB-...item27d481afe4

    Dazu habe ich folgende Fragen:

    1) Kann mir jemand grundsätzliches dazu sagen? Gute/Schlechte erfahrungen mit solch Sets gemacht?
    2) Was ist das schwarz/rote, das man am ersten Foto erkennen kann?
    3) Am 4. Bild erkennt man die Belegung ganz gut. NULL lasse ich leer. Woher kommt der "Input" von GND und VCC? Vom Mainboard?
    4) Kann ich auf einen Button verzichten und stattdessen einen Münzprüfer/Münzeinwurf anschließen? Ich würde nämlich gerne realisieren, dass man Münzen zum spielen einwerfen muss.

    Vielen Dank für Antworten und sonstige Infos!


  2. #2
    Registered User Avatar von Luigi
    Registriert seit
    29.03.2004
    Ort
    Neustadt/Wstr.
    Beiträge
    5.065
    Hi.

    1) Die Qualität solcher Sets steht und fällt mit den Joysticks. Du wirst erst im Laufe der Zeit feststellen, ob diese deinem Geschmack entsprechen. Da lässt sich keine pauschale Aussage treffen, manche mögen's hart, andere lieber weich
    2) Das sind die Mikroschalter für die Buttons
    3) Also ich würde mal sagen, du schließt die Platine über USB an den PC an, an die GND-Anschlüsse kommen die COM-Anschlüsse der Mikroschalter (Stichwort: Daisychain). Wozu der VCC ist, kann ich jetzt auch nicht sagen.
    4) In den alten Münzprüfern waren Mikroschalter verbaut, die durch die herabfallende Münze betätigt wurden und einen Impuls auf die Platine gegeben haben. Grundsätzlich funktionieren modernere Prüfer genau so. Ich würde dir empfehlen, dir einen mit alter Mechanik zu besorgen --> ARCADESHOP


    Viel Erfolg!

  3. #3
    Registered User
    Registriert seit
    12.01.2015
    Beiträge
    3
    Danke Luigi für die Antworten, das ging ja richtig schnell!

    Für 4) bedeutet das also, dass ich mir einen Münzeinwurf [1] und einen Münztaster [2] kaufen muss. Den Münztaster hänge ich an den Münzeinwurf. Wenn eine Münze erkannt wurde sendet der Münztaster ein Signal an meine Platine, die sendet per USB an den Computer weiter. Ist das so richtig?
    Sprich: Ich kann dann natürlich einen Button weniger an der Platine anhängen, weil die Inputs ja begrenzt sind..


    Stommt das so?

    Danke für die Hilfe!


    [1] http://www.arcadeshop.de/M%C3%BCnzte...g9ej9n0ln61qs1
    [2] http://www.arcadeshop.de/product_inf...roducts_id=442

  4. #4
    Registered User
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    550
    Zitat Zitat von Luigi Beitrag anzeigen
    Wozu der VCC ist, kann ich jetzt auch nicht sagen.
    Ich vermute mal, das man dort die +5 Volt vom USB-Anschluß abgreifen kann, falls man die für irgendwas benötigt.

    Zitat Zitat von kevin09 Beitrag anzeigen
    Für 4) bedeutet das also, dass ich mir einen Münzeinwurf [1] und einen Münztaster [2] kaufen muss. Den Münztaster hänge ich an den Münzeinwurf. Wenn eine Münze erkannt wurde sendet der Münztaster ein Signal an meine Platine, die sendet per USB an den Computer weiter. Ist das so richtig?
    Sprich: Ich kann dann natürlich einen Button weniger an der Platine anhängen, weil die Inputs ja begrenzt sind..


    Stommt das so?
    Prinzipiell sollte das so stimmen. Da das Teil ja aber bis zu 12 Buttons pro Spieler verwalten kann, dürfte der Verlust einer Anschlußmöglichkeit keine Problem sein, für welches Spiel braucht man schon 12 Knöpfe pro Spieler ?

    Münzprüfer komplett mit Münzschalter sollte es gebraucht übrigens schon deutlich günstiger bei Ebay geben.

  5. #5
    Registered User Avatar von Luigi
    Registriert seit
    29.03.2004
    Ort
    Neustadt/Wstr.
    Beiträge
    5.065
    Klar gibt's gebrauchte Münzprüfer für nen Zehner oder weniger in der Bucht, aber die 18€ beim Jan finde ich recht günstig, zumal er dann noch eine schöne Frentblende für seinen Neubau hat


    Das mit dem 5V-Abriff kann sein...da muss man aber aufpassen, was man anschließt, sonst grillt man sich den USB-Port vom PC!

  6. #6
    Registered User
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    550
    Zitat Zitat von Luigi Beitrag anzeigen
    Das mit dem 5V-Abriff kann sein...da muss man aber aufpassen, was man anschließt, sonst grillt man sich den USB-Port vom PC!
    Das ist wahr, USB hat leider nicht allzuviel Dampf, was die Stromversorgung angeht. Zumindest, so lange der PC nicht mehr freigibt.

  7. #7
    Registered User
    Registriert seit
    12.01.2015
    Beiträge
    3
    Danke schon mal für all die Antworten!

    In ein paar Monaten gehts dann los mit der konkreten Planung, im Moment fehlt leider die Zeit. :/
    Das Button/Joystick Set bestell ich aber schon mal, damit ich dann richtig durchstarten kann ;D

  8. #8
    Registered User Avatar von Luigi
    Registriert seit
    29.03.2004
    Ort
    Neustadt/Wstr.
    Beiträge
    5.065
    Ich frage mich, ob du die Brocken nicht besser beim Jan (Arcadeshop) bestellen würdest. Zu den 61$ kommen noch fast 40 für den Versand, dann Einfuhrumsatzsteuer (19%) und ggf. Zoll.

    Zwei vernünftige Joysticks (die ILSAs sollten für den Anfang ausreichen) + die Anzahl Buttons, die du wirklich brauchst + IPac VE dürfte in etwa auf das gleiche Geld rauskommen, du hast keinen Huddel mit Zoll und das gute Gefühl, einen deutschen Kleinunternehmer unterstützt zu haben Und den Münzprüfer samt Blende kannste dann ja auch gleich mitbestellen.

    Das IPac VE ist übrigens deshalb so günstig, weil es keine Tastenumbelegungen speichert. In der Regel spielt man unter Mame aber mit der Standardbelegung und andere Emulatoren kann man ja entsprechend konfigurieren.

  9. #9
    Registered User
    Registriert seit
    15.01.2015
    Beiträge
    1
    Hallo zusammen,

    ich schreibe mal hier, da ich dasselbe Anliegen habe

    Bin auch gerade in der Planungsphase für ein MAME Bartop Automaten und habe ebenfalls aktuell keine Zeit^^

    Da das ganze auch so günstig wie möglich gehalten werden soll, habe ich auch nach einem Billigset gesucht:
    http://www.ebay.de/itm/Arcade-Set-2-...item33643e8186

    Das Set kommt aus Deutschland und hat somit wenig Versandkosten. Der Encoder fehlt natürlich noch.
    Aber ich denke günstiger kann man nicht an ein vollständiges Set kommen oder?

    Welche Nachteile im Spielverhalten habe ich? (Ich meine vor allem den Joystick)
    Umschalten 4 auf 8 Wege, wie funktioniert das und wird das oft benötigt?

    Hat jemand Erfahrung mit diesem Anbieter?

    Der Automat soll bei uns in die WG gestellt werden und wird nur ab und zu genutzt.
    Ich denke mal für abendlichen WG Spaß sollten die Komponenten ausreichend sein?

    Vielen Dank für die Antworten schon im Voraus!

    Grüße Heisenbertsch
    Geändert von Heisenbertsch (16-01-2015 um 11:13 Uhr)

  10. #10
    Registered User
    Registriert seit
    20.01.2015
    Beiträge
    2
    Da der Verkäufer keine Angaben dazu macht, von welchem Hersteller Buttons und Joysticks sind, kann hier wohl auch keiner was über die Qualität aussagen. Auch weiß ich nicht, wie das Spielgefühl ist, da hier nichts zum Federwiderstand von Buttons und Joystick steht. Ich habe es für meinen Teil bspw. ganz gern, wenn die Joysticks etwas strammer sind in der Betätigung und sich nicht verhalten, wie ein alter N64 Joystick. - Aber das ist Geschmackssache und hier ein Glücksspiel.

    Aber ich denke günstiger kann man nicht an ein vollständiges Set kommen oder?
    Da magst du Recht haben. Ich habe für etwa gleiche Ausstattung knapp das doppelte beim Jan bezahlt. ABER: "you've got what you paid for!"

    Meiner steht im Partykeller. Und spätestens nach ein paar Bier, wird die Gangart mit den Elementen etwas ruppiger. Daher habe ich etwas gesucht, was robust gefertigt ist, gerne auch in der EU und dafür halt ein paar Euro mehr bezahlt. Da auch in einer WG Alkohol wohl kein Fremdwort sein dürfte... Naja, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Welche Nachteile im Spielverhalten habe ich? (Ich meine vor allem den Joystick)
    Umschalten 4 auf 8 Wege, wie funktioniert das und wird das oft benötigt?
    Wie schon gesagt, es steht nichts über die Joysticks da. Ich schätze da wird nach Verfügbarkeit geliefert, lass dich also überraschen was du bekommst.
    Umschalten hängt vom Hersteller ab. Meine funktionieren durch einen Schalter, bei anderen Modellen musst du die Microschalter austauschen, was nicht mal "eben so" gemacht ist. Ich für meinen Teil schalte aber im Grunde nie um, da ich finde, dass auch Spiele wie Pacman (wo es ja nur 4 Wege geben kann) durchaus auch mit 8 Wegen spielbar ist. Ist halt eine Sache der Gewöhnung.
    Hab sonst auch noch im Shop von Jan Limitator gesehen, welche durch die Eingabe des Spielers erkennen soll, ob es sich um ein 2, 4, oder 8 Wege Spiel handelt und die unnötigen Eingaben blockiert. Hab ich aber keine Erfahrung mit und steht deinem Budget wohl ohnehin im Wege.

    Hat jemand Erfahrung mit diesem Anbieter?
    Zumindest die Bewertungen sind positiv, das heißt du bekommst vermutlich deine Ware schnell und ohne Probleme...

  11. #11
    Registered User Avatar von Luigi
    Registriert seit
    29.03.2004
    Ort
    Neustadt/Wstr.
    Beiträge
    5.065
    Beim Punkt 4-Wege-Umschaltung muss ich kurz einhaken. Wenn man einen 4-Wege-Stick haben möchte, muss man verhindern, dass der Joystick in die Ecken bewegt werden kann, wo er zwei Mikroschalter gleichzeitig betätigt (z.B. den für oben und links). Mit Tauschen der Mikroschalter kriegt man das nicht hin Meistens wird durch eine Mechanik eine sogeannte Restrictor-Plate gedreht.

    Der E-Limiter funktioniert elektronisch. So ganz hab ich auch nicht kapiert, wie das funktioniert. Jedenfalls ist man auch hier nicht von einer einigermaßen exakten Steuerung befreit. Der Limiter sorgt nur dafür, dass eine Figur nicht an einer Ecke hängen bleibt, wenn man unsauber schaltet und z.B. über die linke Seite nach oben steuert. Profunde Arcadler nicht nur in D haben dem ELi eine sehr gute Funktion bestätigt. Die Funktion wird über einen Taster umgeschaltet zwischen 8 Wege, 4 Wege, 2 Wege horiziontal und 2 Wege vertikal.

    Es gibt von Ultimarc einen Stick, den man druch nach Oben-Ziehen und Drehen umschalten kann. Der kostet dann aber auch gleich wieder ein paar Euro mehr.

    Auch ich bin der Meinung, dass es sich lohnt, ein paar Euros mehr auszugeben.

  12. #12
    Registered User
    Registriert seit
    20.01.2015
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Luigi Beitrag anzeigen
    Beim Punkt 4-Wege-Umschaltung muss ich kurz einhaken. Wenn man einen 4-Wege-Stick haben möchte, muss man verhindern, dass der Joystick in die Ecken bewegt werden kann, wo er zwei Mikroschalter gleichzeitig betätigt (z.B. den für oben und links). Mit Tauschen der Mikroschalter kriegt man das nicht hin
    Das hab ich eigentlich auch gedacht. Aber: "Classic Joystick"

    Hier steht bspw. in der Beschreibung: "Durch Austausch der Mikroschalter gegen herkömmliche Pushbutton-Schalter wird der Joystick auf 4-Wege-Betrieb umgestellt."

    Das mit der "Restrictor-Plate" ist natürlich auch eine Möglichkeit.

    Es gibt von Ultimarc auch Joysticks, wenn ich mich nicht täusche, die von Softwareseite umgestellt werden können, das sind dann die Joysticks, wo der Encoder bereits verbaut ist. Diese kosten aber auch mal eben 60-70 Euro.


    Was mir aber noch als mögliche Sparmaßnahme einfällt, wäre auf den Encoder zu verzichten und eine Tastatur zu hacken. Vermutlich musst du das jedoch gleich 2 Mal machen um Ghosting vorzubeugen. Und du solltest die Matrix in Erfahrung bringen um die geeignete Belegung zu wählen. Ob dir die Mühe dann jedoch 30-40 Euro Wert ist musst du selbst entscheiden.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •