Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 43 von 43

Thema: "Universal" Cocktail Cabinet - welches Game rein?

  1. #31
    User gesperrt
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    149
    Zitat Zitat von Luigi Beitrag anzeigen
    Ach du heiliger, was für ein nerviger Sound. Der gesellt sich zu Xevious auf Platz 1

    Den würde ich nicht reparieren lassen

    Im Forum posten ab und an Leute Berichte über Reparaturen, vielleicht kann dir da jemand helfen

    Das Brummen kommt wohl daher, dass etwas auf den Audio-Schaltkreis auf der Platine reinstreut. Vielleicht der Netztrafo oder der Monitor. Sind alle Masse- und Erdungsleitungen angeschlossen oder baumelt da vielleicht noch was rum? Eventuell fehlt auch irgendwo ne Abschirmung.
    Na ja, das was ich hab ist noch nerviger....dieses schrille Gepfreife.....

    Runterhängen tut da nix...die Verkabelung ist mustergültig, keiner meiner Automaten hat innen so perfekt ausgesehen.


    Zitat Zitat von mikemcbike Beitrag anzeigen
    Das sind keine Hall-Sensoren, das sind popelige Reed-Kontakte in den dünnen grünen Glasröhrchen!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reedschalter
    Ein "Danke fürs ausbauen und fotografieren" wäre eine etwas exotischere Form der Entgegnung gewesen....

    Ich hab nie behauptet dass es weder das Eine noch das Andere ist....ich sagte doch von Anfang an es ist nicht analog....für mich ist nichts poplig und nichts besonders erstrebenswert....funktionieren solls...was es nicht perfekt tut...

  2. #32
    PCB Terrier Avatar von mikemcbike
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    998
    Danke für's Ausbauen und Fotografieren!

    Hey Mann, das war doch ein guter Deal, Du hast es demontiert und ich hab' Dir gesagt, was es ist.

    Typische Win-Win-Situation.

  3. #33
    Registered User
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    548
    Zitat Zitat von mikemcbike Beitrag anzeigen
    Das sind keine Hall-Sensoren, das sind popelige Reed-Kontakte in den dünnen grünen Glasröhrchen!
    Wo sollen bei dem Joystick denn die Reed-Kontakte sein ? In den rechteckigen Messing-Quadern ?

  4. #34
    PCB Terrier Avatar von mikemcbike
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    998
    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Wo sollen bei dem Joystick denn die Reed-Kontakte sein ? In den rechteckigen Messing-Quadern ?
    Da muss man schon genau hinsehen:

    reed.jpg

  5. #35
    User gesperrt
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    149
    Das Ding ist unnötig kompliziert aufgebaut....von der Tatsache dass man mit so einer Joystick-Einheit Bizeps-Curls machen......Jetzt ist einer kaputt und wie repariert man das jetzt....jetzt kann man schauen ob es solche Kontakte noch gibt und sie umlöten.

    Was dem Spiel etwas geben würde wäre wenn man (da man ja im Cocktail gegenüber sitzt) gegeneinander spielen könnte.....dass die auf die Idee nicht gekommen sind ist für mich unverständlich.

    Wie es aussieht gibts es auch nur einen Level....also ich habe schon 3x alle Panzer abgeschossen und es ändert sich nie was.....

  6. #36
    Arcade-Schliemann Avatar von Laschek
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    VIP Lounge
    Beiträge
    5.407
    Klingt irgendwie alles so als wär das Gerät nichts für dich...

    > VIDEO GAMES LICH Archiv
    <
    -------------------------
    > Arcade Manuals & Pinouts <

  7. #37
    PCB Terrier Avatar von mikemcbike
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    998
    Mal unabhängig vom Spielgenuß... die Joysticks muss man doch mit ein wenig mechanischem Geschick wieder leichtgängig bekommen. Hattest Du nicht schon mal solch aufwändige Mechanik für einen anderen Spielautomaten vorgestellt? Mit Nadellagern und so? Da war doch was...

    Das Problem ist halt, dass das Gameplay dieser alten Spiele für den heutigen Geschmack extrem schnell langweilig wird. Wenn da nicht die Lust an der alten Technik dazu kommt, ist es nicht das Richtige!

    Solltest Du mal mechanische Hilfe brauchen, Fräse und Drehbank sind bei mir vorhanden...

    Ach ja, und solche Reed-Kontakte hab ich auch noch da...
    Geändert von mikemcbike (28-05-2014 um 13:00 Uhr)

  8. #38
    Registered User
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    548
    Zitat Zitat von mikemcbike Beitrag anzeigen
    Da muss man schon genau hinsehen:
    Tatsächlich, die Dinger sind gut versteckt.

    Zitat Zitat von synonym9 Beitrag anzeigen
    Das Ding ist unnötig kompliziert aufgebaut....von der Tatsache dass man mit so einer Joystick-Einheit Bizeps-Curls machen......Jetzt ist einer kaputt und wie repariert man das jetzt....jetzt kann man schauen ob es solche Kontakte noch gibt und sie umlöten.
    Warum man für die Funktion eines normalen Joystick so ein mechanisch aufwendiges Teil gebaut hat (zumal der ja letztlich nichts besonderes kann) verstehe ich auch nicht. War vieleicht durch die berührungslosen Reed-Kontakte als "Wunderwaffe" gegen Abnutzung gedacht oder ähnliches.

    Aber ansonsten kann ich mich nur mikemcbike anschließen : Das Teil ist doch reine, unverwüstliche Mechanik, das muß man doch wieder zum laufen bekommen können. Und die Reed-Kontakte selber gibt's doch überall zu kaufen.

    Alternativ könnte man auch den Joystick komplett gegen eine Standard-Variante austauschen.

  9. #39
    User gesperrt
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    149
    Zitat Zitat von mikemcbike Beitrag anzeigen
    Mal unabhängig vom Spielgenuß... die Joysticks muss man doch mit ein wenig mechanischem Geschick wieder leichtgängig bekommen.
    Die sind eh leichtgänging, das ist überhaupt nicht das Problem, sind eher ausgeleiert (die Lagerung) Ich muss halt einen Readkontakt auslöten und wieder einlöten.

    Obwohl das auch wurscht ist weil dadurch dass man nicht gegeneinander spielen kann wird man kaum den 2-Player-Modus verwenden aber schauen wir mal.


    Zitat Zitat von mikemcbike Beitrag anzeigen
    Hattest Du nicht schon mal solch aufwändige Mechanik für einen anderen Spielautomaten vorgestellt? Mit Nadellagern und so? Da war doch was...
    Ja genau Mike, die Lenkung von meinem SEGA Hang-On.
    Deswegen steht der Universal jetzt mal hinten an denn neben dem Hang-On steht schon ein Novomatic Star-Line der ein Exerion-Tribute wird (da es ja, fälschlicherweise Exerion nicht im dedicated Cab gab, ein Fehler meiner Meinung nach).

    Zitat Zitat von mikemcbike Beitrag anzeigen
    Das Problem ist halt, dass das Gameplay dieser alten Spiele für den heutigen Geschmack extrem schnell langweilig wird. Wenn da nicht die Lust an der alten Technik dazu kommt, ist es nicht das Richtige!
    Doch doch, die alten Games haben schon was, alleine wenn Gäste zu besuch kommen ist das garnichts wenn man die Xbox erst hochfahren muss (vorher vielleicht noch Disc tauschen) dann mit Profil anmelden, endlose Video-Sequenzen und zu guter letzt ein Joypad mit X Tasten wo man mal 2, 3 Std spielen muss bis die Steuerung sitzt.

    Außerdem gehts mir auch um die Optik und Geräuschkulisse wenn alle gleichzeitig laufen.

    Ich liebe auch alte Dinge und Dinge welche Bestand haben, ich restauriere gerne und dadruch dass ich 72 geboren bin hab ich auch einen starken Bezug zu diesen Spielen...also das passt schon. Aber "No man´s land" ist halt sogar für 1980 eine extrem traurige Leistung

    Zitat Zitat von mikemcbike Beitrag anzeigen

    Solltest Du mal mechanische Hilfe brauchen, Fräse und Drehbank sind bei mir vorhanden...

    Ach ja, und solche Reed-Kontakte hab ich auch noch da...
    Also da sag ich auf keinen Fall nein, da würde ich mich riesig freuen. Ich könnte mit Grafikerarbeiten und mit CAD-Files gegenleisten (oder auch bezahlen wenn das sein soll). Der Grund warum ich die Arbeit am Hang-On unterbrochen habe ist weil ich niemanden habe der mir etwas dreht oder fräsen kann.

    Ich hänge mal Bilder an wie man sich die CAD-Renderings vorstellen kann. Natürlich auch als Plan für Maschinenarbeiten höchstgenial.

    Eines ist eine Scratch-Build-Anleitung für einen Karate Champ...da stimmt 1:1 alles, nur dass die Seitenteile nicht am Boden stehen und somit kaputt werden sondern dass ein kleiner Sockel drunter ist falls mal Wasser ausrinnt oder so.

    Dann noch Renderings von meinem Hinter-beleuchteten Exerion-Tribute-CP, Dafür ist Solidworks in Verbindung mit Photoshop einfach genial.... und dann noch was mir gerade so unter die Finger kommt...einfach zum anschauen, also falls ich irgendwei aushelfen kann....nur sagen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #40
    User gesperrt
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    149
    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    Tatsächlich, die Dinger sind gut versteckt.


    Warum man für die Funktion eines normalen Joystick so ein mechanisch aufwendiges Teil gebaut hat (zumal der ja letztlich nichts besonderes kann) verstehe ich auch nicht. War vieleicht durch die berührungslosen Reed-Kontakte als "Wunderwaffe" gegen Abnutzung gedacht oder ähnliches.
    Wenn Du es ganz genau nimmst ist der Read-Kontakt genausowenig berührungsfrei. Denn wenn der Magent sich dem Read-Kontakt nähert zieht er einen Metallstreifen auf einen Anderen. Somit bewegt sich das Metall vortlaufend hin und her und kann brechen.

    Werde ma schauen ob das das ist was passiert ist.

    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen

    Alternativ könnte man auch den Joystick komplett gegen eine Standard-Variante austauschen.

    Mit normalen Joystick ist da nicht viel weil die Joystickplatine, im Gegensatz zu den herkömmlichen Microschalter-Sticks, tatsächlich 8 einzelne Read-Schalter hat.
    Es werden nicht die Signale von 2 nebeneinanderliegenden Micro-Schaltern als diagonal interpretiert sondern es muss wirklich ein Diagonal-Schalter betätigt werden.

    Ich bin stark am überlegen (da die Platine ja auch ein Soundproblem hat und das Spiel auch grafisch so mies ist) alles original zu lassen und nur eine Mr. Do!-Platine reinzugeben.
    Über die CP´s würde ich hinterbeklebte Plexiglasplatten (mit dem Button) mitschrauben um die originalen CPO´s zu erhalten.

    Für Mr. Do! hab ich von CPO´s über Sideart welche ich neben den Screen kleben könnte hin bis zu den Instruction-Cards alles und das in Vektor-Form.

  11. #41
    Registered User
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    548
    Zitat Zitat von synonym9 Beitrag anzeigen
    Wenn Du es ganz genau nimmst ist der Read-Kontakt genausowenig berührungsfrei. Denn wenn der Magent sich dem Read-Kontakt nähert zieht er einen Metallstreifen auf einen Anderen. Somit bewegt sich das Metall vortlaufend hin und her und kann brechen.
    Theoretisch schon, aber in der Praxis dürfte das eher selten vorkommen. Ich vermute, das ein Vorteil der Reed-Kontakte darin besteht, das sie durch die geschützte Umhüllung nicht korrodieren können. Allerdings passiert das bei herkömmlichen Mikroschaltern ja auch kaum.

    Zitat Zitat von synonym9 Beitrag anzeigen
    Mit normalen Joystick ist da nicht viel weil die Joystickplatine, im Gegensatz zu den herkömmlichen Microschalter-Sticks, tatsächlich 8 einzelne Read-Schalter hat.
    Es werden nicht die Signale von 2 nebeneinanderliegenden Micro-Schaltern als diagonal interpretiert sondern es muss wirklich ein Diagonal-Schalter betätigt werden.
    Der Gedanke war, das man den Joystick komplett austauscht, also inklusive Platine. Denn die No Man's Land-Spielplatine selber hat nur die üblichen Eingangspins für links, rechts, oben, unten, die braucht keine seperaten Diagonalsignale.

    Aber wenn nur ein einzelner Reed-Kontakt defekt ist, ist es ja auch keine große Sache nur diesen auszutauschen.

  12. #42
    User gesperrt
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    149
    Zitat Zitat von Thomas Beitrag anzeigen
    .....die No Man's Land-Spielplatine selber hat nur die üblichen Eingangspins für links, rechts, oben, unten, die braucht keine seperaten Diagonalsignale.

    .
    Glaube ich ehrlich gesagt nicht dass das so ist denn von der Joystick-Platine gehen 9!!! Kabel direkt in die Platine.

    Wieviel sinds bei einerm normalen Stick, 5 schätze ich, oder?
    Von jedem Micro-Switch ein + und ein gemeinsames -, richtig?

  13. #43
    Registered User
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    548
    Zitat Zitat von synonym9 Beitrag anzeigen
    Glaube ich ehrlich gesagt nicht dass das so ist denn von der Joystick-Platine gehen 9!!! Kabel direkt in die Platine.
    Das ist komisch. Im Pinout bei Klov sind nur die üblichen vier Eingänge angegeben. In dem von dir hochgeladenen Manual hingegen gehen die Strippen vom Joystick über ein "Breakout-Terminal" (keine Ahnung, wozu das gut ist, soll auf der linken Seite vom Gehäuse montiert sein) auf die Spielplatine, und zwar tatsächlich auf acht Pins, also auch die Diagonalen Signale.

    Meine Vermutung ist die : Da man bei dem tollen Spezialjoystick ja bei einer diagonalen Bewegung keine zwei Reedkontakte gleichzeitig schließen kann, mußten die zusätzlichen Kontakte her, die dann natürlich auch gesondert abgefragt werden müssen.
    Ich könnte mir aber vorstellen, das man auch nur die vier normalen Kontakte belegen kann, und das Board bei zwei gleichzeitigen Eingangssignalen auch die diagonale Bewegen daraus generiert. Müßte man testweise mal ausprobieren.

    Aber wie ich schon schrieb : Den einen Reedkontakt auszutauschen dürfte die weitaus einfachere Lösung sein.

    Zitat Zitat von synonym9 Beitrag anzeigen
    Wieviel sinds bei einerm normalen Stick, 5 schätze ich, oder?
    Von jedem Micro-Switch ein + und ein gemeinsames -, richtig?
    Richtig. In der Frühzeit der Arcadespiele, so bis 1981-1982 hat man aber oft nach der Devise gearbeitet "Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht". Was technisch einfachste Spiele, z.B. "Wizard of Wor" tlw. für Massen an Boards mit den wildesten Verdrahtungen benötigten ist echt unglaublich.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •