Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26

Thema: Multigame Platine

  1. #1
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    453

    Multigame Platine

    Hallo Kollegen,

    Ich bin auf der Suche nach einer Mutligameplatine für meine Sega Astro City, da ich es leid bin, immer wieder die Platinen zu wechseln. Wer kann mir den dazu ein paar Tips geben ? Welche Boards gibt es ? Auf was muss man achten ? Wie liegen die alle preislich ?

    Auf Ebay habe ich das hier gefunden :

    http://cgi.ebay.de/PCB-JAMMA-3000-in...item3efb63a199

    http://cgi.ebay.de/Sistema-Multijueg...item27adb91b0c


    Ich denke, daß die beiden identisch sind, aber ein Preisunterschied von über 30 Euro !!


    Bye und sers,
    Ränz
    Geändert von ranzo (26-12-2009 um 12:46 Uhr)

  2. #2
    Arcade Atze Avatar von apfelanni
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    Düssburch
    Beiträge
    3.402
    http://www.arcademultigame.co.uk/ArcadeJammaPcb.html

    wobei ich vermutlich nen eigenbau mit jamma asd oder jpac vorziehen würde , weils einfach für weniger geld mehr kann .
    resurrection always comes with a price ..

  3. #3
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    453
    Hi apfelanni,

    Kannst Du mich mal bitte aufklären, was ich eigentlich genau brauche...ich blicke durch diese ganzen Begriffe nicht mehr durch :

    Ich möchte einfach meinen PC an meinen Sega Astro Blast anschliesen, der 15/21 (?) khz macht, also low and medium Resolution...

    Dazu benötige ich einen Adapter, an den ich auf der einen Seite den JAMMA Adapter vom Automaten anstöpsel und auf der anderen Seite meinen PC verbinde : Graphikarte und Tastatur. 2 Lightguns würde ich auch gerne benutzen wollen...

    Welche Komponenten würdest Du mir empfehlen und wie sieht die Verkabelung eigentlich aus ?

    Bye,

    Ränz
    Geändert von ranzo (13-01-2010 um 18:23 Uhr)

  4. #4
    Registered User Avatar von mrdo!
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.651
    Jesus! Ernsthaft?
    Will ein Neutron in die Disko, sagt der Türsteher: "Sorry - heute nur für geladene Gäste!"

  5. #5
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    453
    JA ERNSTHAFT !

    Ich möchte nicht mit Halbwissen durch die Gegend laufen...

  6. #6
    Arcade Atze Avatar von apfelanni
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    Düssburch
    Beiträge
    3.402
    die frage ist was soll es können und was willst du ausgeben ? wenn klassiker emuliert werden sollen reicht nen p4 richtung 2-3 gigahertz aus , wenns neues sein soll muss nen quadcoredingen mit leistungsfähiger grafikkarte her. da haben die " premiumuser " doch schon einiges zu gepostet . verstehe mehr von lowend arcade. im einfachsten fall nen 50 euro p4 barbone + 5x tacken für nen asd oder pack . alternativ so um 200 tackos für performanteren pc + encoder. jedenfalls biste mit 3xx euro, die du ja scheinbar ausgeben willst , sicher ziemlich am oberen ende der fahnenstange, was emulation angeht .


    mir reicht es im moment wenn neogeo und co sauber laufen . die anderen klamotten gibts eh auf konsole oder sind noch mies emuliert. da macht dann auch der schnellste rechner nix dran . nur : wenn du ein > neues < system kaufst , dann kauf gleich eines mit bischen mehr saft für die paar ocken mehr , dann haste noch ne handvoll mehr titel zur wahl.

    wobei ich ganz ehrlich sagen muss : je mehr kisten und möglichkeiten man hat , desto geringer die nettospielzeit. mehr als 5o spiele in mame braucht eigentlich kein mensch .


    nen ps2 stecker und nen vga stöpsel einstecken und auf der anderen seite der jammaadapter dürfte vermutlich noch gerade zu machen sein ?! frontend einrichten und die emulation zu optimieren is nen bischen aufwändiger.
    resurrection always comes with a price ..

  7. #7
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    453
    Nein, das habe ich nicht gemeint...Anforderungen ect sind mir schon alle klar...mir geht es um die Hardware, die ich brauche, um einen MAMEPC in einem Arcadecab laufen zu lassen...da fallen doch immer Begriffe wie ArcadeVGA, J-Pack, I-Pack, ect...??

  8. #8
    Arcade Atze Avatar von apfelanni
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    Düssburch
    Beiträge
    3.402
    du brauchst einen pc , eine 15 khz fähige grafikkarte und einen tastenencoderwie jpac oder jamma asd. und nen ps2 kabel und nen vga kabel . thats it .


    du bis doch schon ne dekade angemeldet . was haste denn die ganze zeit gemacht ? nur krollis katzenfreds geguckt ?
    resurrection always comes with a price ..

  9. #9
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    453
    ...schade, das war eigentlich nicht die Antwort, die ich erwartet hätte...wäre schön gewesen, wenn es etwas detailreicher wäre, aber egal, lassen wir das...

    ...ja, eine Dekade angemeldet...und wir kennen uns sogar persönlich und hatten noch am Tisch zusammen diskutiert auf dem Arcadetreffen...

  10. #10
    Mozart not Kangaroos
    Registriert seit
    01.09.2004
    Beiträge
    255
    Also ich hab mich auch längere Zeit gegen einen MAME-PC gewehrt, weil ich immer dachte, daß das viel komplizierter wäre, als wenn ich gleich ein 1XXX-in-1-Board kaufe. Im Endeffekt habe ich es aber bereut, naja, vielleicht nicht unbedingt bereut, aber es wäre halt besser gewesen, wenn ich das gleich von Anfang an anders gemacht hätte. Das 1XXX-in-1-Board ist zwar nicht schlecht, aber wenn man ein genauso gutes Ergebnis (was aber durch die fehlenden Originalauflösungen, die die ArcadeVGA in einem MAME-PC bietet ja eigentlich gar nicht möglich ist), wie mit einem MAME-PC haben will, ist es auch sicher ein genauso großer Aufwand, als wenn man gleich einen MAME-PC zusammenbaut. Im Endeffekt habe ich mich also dann doch auf die Seite eines MAME-PCs geschlagen...

    Ich weiß jetzt nicht, was Du für genaue Informationen brauchst, kann Dir aber mal kurz beschreiben, wie das bei mir war/ist:

    Ich hab einen stinknormalen Europlay-Automaten mit manuell drehbarem 25 Zoll Schirm (nur 15 khz). Für den Einbau eines MAME-PCs hab ich im Grunde genommen nur die Plantine, die drinnen war, rausgenommen (es war eine Football Champ PCB drinnen) und die störende Führungsschiene, die das PCB in Position gehalten hat und in der Mitte platziert war, rausgeschraubt, um genug Platz für alle Komponenten des MAME-PCs zu haben. Dann hab ich nur folgendes gemacht: ein normales 300 Watt Netzteil reingestellt (seitlich, damit das nicht zu viel Platz wegnimmt, am besten so platzieren, daß der Lüfter des Netzteil nicht auf die übrigen Teile im Automaten draufbläst), das Mainboard des PCs auf Platinenfüsschen raufgeschraubt (die L-förmigen) und dann mit doppelseitigem Klebeband rutschfest montiert (der PC ist ein AMD64 Athlon X2 4200+ mit 2,2 GHz, 2 GB RAM und 250 GB HD - reicht für fast alles!), die ArcadeVGA-Grafikkarte (PCIe-Version, ATI HD 2400) ohne dem Halteblech in den PCIe-Steckplatz am Mainboard reingesteckt, den J-PAC so platziert, daß ich den JAMMA-Stecker ohne zu große Spannungen zu erzeugen (die alten JAMMA-Verkabelungen sind doch ziemlich steif, weil auch ziemlich dicker Kabelstrang) problemlos anstecken konnte, J-PAC per Tastaturkabel am PC angesteckt, ArcadeVGA mittels VGA-Kabel am J-PAC angesteckt, Festplatte per SATA-Kabel und Stromkabel angesteckt und einfach auf ein Stück Schaumstoff platziert und denebengelegt. Damit ich den PC im Automaten auch von meinem Schreibtisch aus bedienen kann (der Automat steht hinter dem Schreibtisch, ca. 1 Meter entfernt), hab ich noch eine Funkmaus- und -tastatur angesteckt und mit einem 5 Meter DVI-Kabel die ArcadeVGA mit meinem TFT-Monitor am Schreibtisch verbunden - so ist das Konfigurieren des MAME-PCs dann um einiges angenehmer! Den Ein-/Ausschalter vom PC hab ich einfach mit einem laaaangen Kabel zur Oberseite des Automaten geleitet und dort einen Pushbutton installiert - ein kurzer Drücker und der MAME-PC fährt rauf oder runter...

    Rein hardwaremässig wars das dann auch schon. Als System ein normales Windows XP SP3, als Frontend Maximus Arcade (einfach und schön). Mit InstantSheller kann man Windows recht schön verstecken (also den Boot-Prozess bis zum Frontend bzw. beim Abschalten). Mehr ist nicht. Wenn ich das gleich von Anfang an gewußt hätte, hätte ich das gleich so gemacht...

  11. #11
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    453
    Hi Klark,

    Vielen Dank, daß Du Dir die Zeit genommen hast, mir das so ausführlichst zu schreiben...aber ich habe immernoch einen Denkknoten :

    Ich brauche ja 2 Komponenten, um den PC im Cab laufen zu lassen :

    1. Eine Komponente, die die Tastatursignale auf den PC überträgt. Soweit ich das jetzt mitbekommen habe, benötige ich dafür ein J-Pack. Das hat also genau diese Aufgabe, richtig ? Gibt es da noch andere Hardwarekomponenten, die das auch machen ? Wie wird das genau angeschlossen ? Wie wird das programmiert ?

    2. Eine Graphikkarte, die das Bild des PCs an den Monitor überträgt. Also, da gibt es wohl die "Arcade VGA Graphikarte". Was ist das genau für eine ? Welche Leistung hat diese ? Ich benutze z.B. als FrontEnd GameEx und eien der Emus ist Sega Model 2, was auf jeden Fall Pixel Shader 3.0 unterstützen muss. Brauche ich jetzt 2 Karten ?? Eine, die die ganze Graphik berechnet und die andere als Ausgabe für den Arcademonitor ? Oder als Alternative war ja da mal die Rede von dem "Ding" von Sailorsat -> Soft 15Kzh...geht das auch ?


    Hoffe, Du kannst mir den Knoten aus dem Kopf entfernen...

  12. #12
    Mr. Sülz Avatar von loray
    Registriert seit
    06.04.2006
    Ort
    am bayerischen Meer
    Beiträge
    3.125
    schau doch mal hier, da hat Hessi mal Infos gepostet zum Aufbau eines MAME Automatens - vermittelt dir auch gleich einige Grundlagen:
    http://community.arcadeinfo.de/showthread.php?t=13061

    bzgl. Soft-15kHz guck hier unter Projekt, da hat doch Sailorsat alles getippst was man dazu wissen muss.
    werden da High Scores gespeichert?

    Home of ZXMAMECD: http://www.zxmamecd.eu (Google+ http://gplus.to/ZXMAMECD)

  13. #13
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    453
    Thanks für den Link, aber da steht eigentlich gar nichts was I-Pack betrifft....

    Wer kann mir 2-3 Zeilen zu den Komponenten schreiben ?

    Was brauche ich genau, um einen MAME PC an einen JAMMA Automaten anzuschliessen ?
    Geändert von ranzo (14-01-2010 um 11:49 Uhr)

  14. #14
    Mr. Sülz Avatar von loray
    Registriert seit
    06.04.2006
    Ort
    am bayerischen Meer
    Beiträge
    3.125
    puhhhuuuuhuu, guck hier doch bitte mal unter Ultimarc Produkt Support
    in Automaten Technik
    werden da High Scores gespeichert?

    Home of ZXMAMECD: http://www.zxmamecd.eu (Google+ http://gplus.to/ZXMAMECD)

  15. #15
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    453
    OK, da habe ich jetzt nachgeschaut und da steht GAR NICHTS über die Komponenten :

    Wichtig: Rechtliches: J-PAC + Münzprüfer
    j

    09-10-2007 22:38
    von mac:mame Gehe zum letzten Beitrag
    5 470

    MAME INIs für ArcadeVGA?
    Clark Kent

    10-01-2010 12:51
    von Clark Kent Gehe zum letzten Beitrag
    10 157

    ArcadeVGA Auflösungen umschalten...

    So, ich gebs offiziell auf weiter zur Fragen, befor es gleich weiter geht mit : Schau mal da, Frag Deine Oma oder frag den Hund vom Nachbarn...dazu brauche ich kein Forum...

    BITTE THREAD SCHLIESSEN !
    Geändert von ranzo (14-01-2010 um 11:57 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •