Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 130

Thema: Technische Hilfe gesucht: Sega Monaco GP - Gegner zu schnell

  1. #91
    Registered User
    Registriert seit
    20.02.2011
    Beiträge
    49
    So, ich hab die Verstärkerschaltung jetzt nachgebastelt.
    Aber leider keinen Erfolg damit, also kein Bild auf dem LCD Fernseher über Scart.

    Drum ein paar Fragen an Digimon und evtl. die Anderen:

    Greife ich die richtigen Signale auf dem Connector D ab.
    Laut Plan D10 für Sync, D11,D12,D13 für RGB ist ja richtig,gell.
    Hat das eine besondere Bewandnis, dass da ein extra TV Ground auf der anderen Seite des Connectors angegeben ist?
    Sie mir so aus, als ob, da kein Unterschied zum normalen Ground an D1 ist.

    Ich hab wie gesagt, kein Bild über Scart. Ist das richtig, dass ich mit dem Sync auf Scart Pin 19 gehe?
    Wenn ich mir mit dem Oszilloskop das Signal auf der Sync Leitung anschaue, wundert mich auch, dass dort der Pegel furchtbar runter gezogen wird. Von 5V auf grob geschätzt 0,5-1V. Ist das Absicht?

    LG,

    Sascha

  2. #92
    Registered User
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    292
    Die analogen Pegel sind so ok. Das reicht für die Eingänge der Monitore.
    GND kann man einfach durchpiepen.

    Nein, Sync-in ist Pin 20

    https://de.wikipedia.org/wiki/SCART

    Bleibt das Bild komplett schwarz?
    Du schaltest aber schon SCART-RGB?
    Geändert von SamWhiskey (23-11-2020 um 11:56 Uhr)

  3. #93
    Registered User
    Registriert seit
    20.02.2011
    Beiträge
    49
    Ja, totaler Blödsinn. 19 ist ja Composite Out.

    Ich wollte schon Pin 20. Aber ich hab am anderen Stecker geguckt und das blöde Scart Kabel hat scheinbar Pin 19 und 20 gekreuzt.

    Jetzt hab ich ein Bild mit nur dünnen schwarzen Conturen.
    Ah ... da fehlt jetzt noch die Schaltspannung um auf RGB umzuschalten, gell?

  4. #94
    Registered User
    Registriert seit
    12.01.2016
    Beiträge
    292
    16 urspr. Austast-(Blank-)Signal, je Gerät auch AV/RGB-Umschaltung 0..0,4 V– (low = FBAS), 1..3 V– (high = RGB) @ Z = 75 Ohm
    Das Problem habe ich mit meinem Werkstattmonitor auch. Leg mal 3V an Pin 16.
    Ist nicht zufällig ein Syphilis - erm - Philips Monitor?
    Geändert von SamWhiskey (23-11-2020 um 19:09 Uhr)

  5. #95
    Registered User
    Registriert seit
    20.02.2011
    Beiträge
    49
    Ne, 3V an Pin 16 oder 5V auf Pin 8 bringt leider auch kein gescheites Bild.

  6. #96
    Registered User
    Registriert seit
    20.02.2011
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von SamWhiskey Beitrag anzeigen
    Ist nicht zufällig ein Syphilis - erm - Philips Monitor?
    Äh, leider doch!

    Ist da was Besonderes zu beachten.
    Ich hätte auch noch 12V da ;-)

  7. #97
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.425
    Ich löste sowas in grauer Vorzeit mit einem 10K Poti, das 12V und GND bekam.
    Den Schleifer führte ich zum Umschaltpin. Kurz gerödelt, fettich!

  8. #98
    Registered User
    Registriert seit
    20.02.2011
    Beiträge
    49
    Also der Sinn von dem Poti ist, dass Du da so lange dran rum drehst, bist Du die passende Schaltspannung gefunden hast, dass er umschaltet. Korekt?

  9. #99
    Registered User Avatar von ARCADE5AVER
    Registriert seit
    15.06.2019
    Beiträge
    182
    Du hast aber schon alle Massepins am Scart belegt? Also auch die an R G und B?
    Einige Monitore wollen das wirklich!
    Löte in den Scartstecker Massebrücken, belegt sollten sein am Scart:
    4(audio),5,9,13,17

    5V Schaltspannung für RGB kommen auf Pin 8 und von dort machst du eine Brücke mit einem 180 Ohm Widerstand zu Pin 16
    An Pin 20 kommt Sync
    Pin 7 Blau
    Pin 11 Grün
    Pin 15 Rot

    Wenn das an ein normalen TV mit Scart kommt, setze in die Leitungen für RGB jeweils noch einen 75 Ohm Widerstand, weil gerade von den PCBs oft RGB kräftig ausgegeben wird und du da dann Übersteuerungen haben könntest, muss nicht sein, aber die Widerstände schaden auf keinen Fall.
    LCD und TFT tun im Cabinet doch nur noch weh! Ich habe es schon all zu oft Besungen, im Cabinet da muss ne Röhre brummen!

  10. #100
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.425
    Ja, ich hatte das damals damit gelöst, daß die Schaltspannungen nicht wirklich einheitlich waren.
    Ein Serienwiderstand von einigen hundert Ω zum Pin der Schaltspannung ist keine dumme Idee.

  11. #101
    Registered User
    Registriert seit
    20.02.2011
    Beiträge
    49
    Ne, Sorry Freunde.
    Da schaltet trotz drehen am Poti nix.

  12. #102
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.425
    Tja. Vielleicht ist der nicht dafür eingerichtet.
    Oder schlicht kaputt.

  13. #103
    Registered User
    Registriert seit
    20.02.2011
    Beiträge
    49
    Ne, am MX4000 hab ich das gleiche Bild.
    Sicher, dass die Verstärkerschaltung so o.k. ist?
    Geändert von Moneyhead (25-11-2020 um 21:25 Uhr)

  14. #104
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.425
    Das weiß ich nicht. Sorry.

  15. #105
    Registered User Avatar von ARCADE5AVER
    Registriert seit
    15.06.2019
    Beiträge
    182
    Versuche es mal mit dieser Schaltung hier:
    GsH0reX.png
    Wird gern für PC ENGINE und Co benutzt, wo es ähnliche Probleme wie bei dir nun gibt.
    LCD und TFT tun im Cabinet doch nur noch weh! Ich habe es schon all zu oft Besungen, im Cabinet da muss ne Röhre brummen!

Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •