Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 162

Thema: 8Bit-Museum.de Chiptester

  1. #1
    Arcade-Schliemann Avatar von Laschek
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    VIP Lounge
    Beiträge
    6.355

    8Bit-Museum.de Chiptester

    Abt.: mehr Plunder kaufen anstatt mal aufzuräumen

    Ich investierte in die Zukunft.
    Ich kaufte einen Chiptester.
    Er testet Chips.
    <Insert Knabberartikelwitz here/I LIKE MY CHIPS WITH D.I.P.>
    Es handelt sich um das dufte Projekt eines die Website https://8bit-museum.de/ betreibenden Menschen.
    Wahrscheinlich kennt das jeder schon und ich hinke mal wieder hinterher, mir sagt ja keiner was...
    Manko: man muss es selber zusammenbauen. Zu meiner starken Verblüffung gelang mir dies ohne dass das Haus allzu stark beschädigt wurde.
    Ich kaufte das Ding in erster Linie um endlich in der Lage zu sein RAM zu testen.
    Bis jetzt konnte ich das nicht, ich fühlte mich wie ein halber Mensch.
    So fühle ich mich immer noch, kann aber nun RAM testen.
    Das Gerät kann aber weit mehr: Z.B. Logikchips testen, PALs und GALs auslesen, (E)PROMs & BPROMs auslesen (auch 2708 und andere 3-Spannungsbedürftige Exoten).
    Der Chiptester ist Arduino basierend, die Software und Deviceliste werden laufend weiterentwickelt, der Entwickler scheint mir sehr engagiert und rührig..
    Ist auch nicht teuer, wie ich finde. Ich bin jedenfalls froh mir die Kohle für einen Neoloch Tester gespart zu haben. Bis jetzt zumindest
    Mehr Info: https://8bit-museum.de/sonstiges/har...e-chip-tester/


    IMG_2794.jpg
    Geändert von zyx (18-03-2021 um 12:22 Uhr)

    > VIDEO GAMES LICH Archiv
    <
    -------------------------
    > Arcade Manuals & Pinouts <

  2. #2
    Registered User
    Registriert seit
    09.06.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    222
    Das beste an dem Tester: Er funktioniert sogar weitgehend. Habe damit (bzw. mit dem Vorgänger v8 mit den mechanischen Umschaltern) unter den dutzenden 4116 meines Defender Boards die 3 defekten gefunden. Bei TTL Bausteinen hat das Teil tlw. noch falsche Ergebnisse geliefert. Aber der Entwickler entwickelt das Teil schneller weiter, als ein normaler Mensch die Hardware zusammen gebraten hat.
    Geändert von herr-g (09-03-2021 um 08:35 Uhr)

  3. #3
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.536
    Gefällt mir!
    Ich habe mir die Beschreibung durchgelesen und finde leider keine Information über den Preis!
    Für meine Asteroids Eigenbau PCB wäre das ein ideales Werkzeug, um die ganzen IC zu testen, bevor ich sie einstecke.
    Darauf kommt es dann auch nicht mehr an.....einen guten Teil dieser Bausteine habe ich schließlich aus Fernost.
    Wäre schon klug, die vorher wenigstens auf Funktion zu testen

  4. #4
    Registered User
    Registriert seit
    09.06.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    222
    Wir (bzw. der andere C.) hatten vom Entwickler ein unbestücktes PCB bekommen. Teile dann selbst besorgt nach Teileliste. Keine Ahnung was das in Summe gekostet hat, aber war nicht teuer.

    EDIT: Meld Dich mal bei C.. Er kann einen seiner Tester an Dich abtreten. Dann kannst Du Deine kostbare Zeit in Chassis-Reparaturen und Bierkonsum investieren.
    Geändert von herr-g (09-03-2021 um 08:46 Uhr)

  5. #5
    Arcade-Schliemann Avatar von Laschek
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    VIP Lounge
    Beiträge
    6.355
    Zitat Zitat von herr-g Beitrag anzeigen
    unter den dutzenden 4116 meines Defender Boards die 3 defekten gefunden.
    Ja, ich hab damit aus ca. zwei Dutzend 4116 den einen funktionierenden gefunden

    4116 scheint ein sehr Malefiz Produkt zu sein.

    @Winni: wegen Preis den Herren einfach mal anschreiben, er schickt dir dann eine aktuelle Preisliste.
    Ich hab Anfang Februar 36 EUR bezahlt für die mit dem Arduino vorbestückte PCB (+ Programmierung des Arduino) + die DC-DC PCB.
    Adpaterplatinen (zum selber bestücken) für diverse ICs (Exoten, SIMMs, ZIP Ram, ...) gibt es für kleines Geld (um die 4 EUR).

    Die Bauteile muss man selber besorgen, aber er stellt einen Reichelt Warenkorb zur Verfügung. Kosten betragen so um die 40-50 EUR. Sind ja aber auch etliche Standardbauteile dabei die ein Profi schon rumliegen hat

    > VIDEO GAMES LICH Archiv
    <
    -------------------------
    > Arcade Manuals & Pinouts <

  6. #6
    Registered User Avatar von Marcus
    Registriert seit
    29.11.2003
    Ort
    Essen
    Beiträge
    220
    Tja, die Welt ist echt klein.
    Der Macher des Testers wohnt nicht mal 5km von mir entfernt.
    Fast mein Nachbar.
    Mich interssiert das Gerät auch.
    Ich werde ihn mal anschreiben.

  7. #7
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.536
    Ja, gerne. Ich bitte darum.... und natürlich will ich das Gerät selber zusammennageln!
    So lernt man doch am Besten über die Funktionen........
    Bitte frage ihn nach dem "Rohmaterial"......den Kleinkram habe ich bestimmt sowieso hier.
    Gruß
    W.

  8. #8
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.536
    Tante Edit:
    @C.
    Ich WILL den selber zusammentackern.
    Ich brauche den Schmerz und dann den Erfolg dabei!

  9. #9
    Arcade-Schliemann Avatar von Laschek
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    VIP Lounge
    Beiträge
    6.355
    Schreib ihn einfach über seine Seite an, du bekommst dann Preisliste, Link zu Manual, Bauanleitung + Teileliste, Warenkorb etc. Alles sehr durchdacht gemacht, muss man sagen!

    > VIDEO GAMES LICH Archiv
    <
    -------------------------
    > Arcade Manuals & Pinouts <

  10. #10
    Registered User
    Registriert seit
    09.06.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    222
    @W: Okidoki. Dann kannst Du endlich mal ein bisschen Löten üben, hrhrrr

  11. #11
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.536
    Ist das Ding denn von unten mit Fliegendreck (SMD) bestückt?

  12. #12
    Arcade-Schliemann Avatar von Laschek
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    VIP Lounge
    Beiträge
    6.355
    Nein, kein SMD weit und breit.
    Hier wird klassisch reingesteckt

    > VIDEO GAMES LICH Archiv
    <
    -------------------------
    > Arcade Manuals & Pinouts <

  13. #13
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.536
    Sehr schön!
    Dann freue ich mich schon drauf.....

    Das hier habe ich am Start:
    https://www.nicholasmikstas.com/asteroids-pcb

    Und schon alles zusammen. Aber vorher wollte ich die ICs noch testen....die Hälfte stammt aus dem Reich der Mitte

  14. #14
    Registered User Avatar von Marcus
    Registriert seit
    29.11.2003
    Ort
    Essen
    Beiträge
    220
    Die Antwort:

    "Die Platinen des Testers kosten 36 EUR. Enthalten sind
    - die Hauptplatine, bereits vorbestückt mit dem ATmega2560,
    - die DC/DC-Platine für die Spannungsversorgung,
    - eine passende Micro USB-Buchse.

    Es sind keine weiteren Bauteile enthalten. Einen Bausatz gibt es leider nicht, auch keine fertig aufgebauten Geräte. Die Bauteile sind aber alle Standard und leicht zu bekommen. Eine ausführliche BOM und die Firmware sende ich mit dem Board zu."

    Retro1.jpg
    Retro2.jpg
    Geändert von Marcus (09-03-2021 um 12:47 Uhr)

  15. #15
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.536
    Danke dafür.

    Ich versuche das mal mit dem Kontaktformular.....
    Und werde berichten

Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •