Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29

Thema: K7500 Wells Gardner: Monitor defekt.

  1. #1
    Registered User
    Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    7

    K7500 Wells Gardner: Monitor defekt.

    hallo zusammen,
    ich komme eigentlich aus der flipperszene und bin bei monitorreparaturen entsprechend blank. hoffe deshalb auf hilfe hier von fachspezis der arcadeszene.

    ich habe einen auf mame umgebauten videospielautomaten, der einen großen monitor (wells Gardner K7500-Chassis) hat.

    nun bleibt beim einschalten der monitor dunkel und man hört ein regelmäsiges knacken, ähnlich dem leisen schalten eines relais.

    wäre toll, wenn mir einer einen tipp geben könnte, ob da was zu machen ist, wenn ja, was.

    löten kann ich gut, messgeräte sind DMM und osszi vorhanden. für letzteres bräuchte ich aber zum messen auch eine anleitung.

    herzliche grüße
    thomas

  2. #2
    Registered User Avatar von golytronic
    Registriert seit
    29.04.2002
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    4.280
    nach dem Eingang (110Volt), da misst du mal die Spannungen an den Dioden nach dem Trafo(lins oben ca.8 cm. wackeln die alle Elkos im Schaltnetzteil tauschen.
    Lötkölbenschwinger

  3. #3
    SLAM -Who needs a CPU? Avatar von speleo_de
    Registriert seit
    18.08.2002
    Beiträge
    1.687
    Einer der Forumsuser hier (Ewald) hat mal einen super Artikel geschrieben zum U5000, der ist dem K7500 recht ähnlich : http://community.arcadeinfo.de/showt...ll=1#post85333. Bisher bin ich immer die Anleitung vom Ewald durchgegangen, habe im ausgeschalteten Zustand gemessen, geprüft und im Zweifel die Teile proaktiv ersetzt. Löste 90% aller Probleme...

    Nachdem ich jetz auch schon ca. 10 Reparaturen am U5000 hatte, tippe ich beim dem Klicken auf eine Überlast des Schaltnetzteils. Das war bei mir bisher nie das Schaltnetzteil, sondern immer ein defekter Horizontaltransistor, ausgelöst durch kapazitätslose Elkos im restlichen Schaltungsteil oder durch einen defekten Zeilentrafo.

    ACHTUNG: Nachfolgendes nur für jemanden, der hier weiss was er tut - HOCHSPANNUNG - LEBENSGEFAHR

    Beim U5000 kann man das Schaltnetzteil separat prüfen: auf dem Chassis zwischen Netzteil und dem 'Rest' kann man eine Drahtbrücke auslöten und die B+ Betriebsspannung mit einer 60W Glülampe gegen Masse testen, musst Du suchen bitte ob das auch beim K7500 geht. Die Glühlampe leucht dann etwas gedimmt mit der B+ von knapp 120V - messen ist Pflicht! Dann weiss man, ob das Problem im Netzteil liegt oder im Rest.
    Andreas (speleo_de)

    ... nur Wenige sind imstande, solche Diskussionen fair und wie Erwachsene zuführen ...

  4. #4
    Ruckzuck Gameover Avatar von isjarichtig
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    407
    Hallo liebe Arcadefreunde,
    erstmal Respekt für die tollen Tips, besonders die Beschreibung von Ewald hat das verdient.

    Ich habe mich inzwischen des Problems angenommen und einen defekten Horizontaltransistor ausmachen können.
    Diesen habe ich durch einen C3888 ersetzt und nu läuft der Hobel wieder. Die B+ Spannung schwankt im Demomodus, je nach Bildaufbau, zwischen 118V und 121V. Ich hoffe, das ist korrekt so. Am linken Bildrand ist ein leichtes Wabbern zu sehen, was evtl. aber noch Einstellungssache sein kann und bei schwarzem Bild sind ganz leichte Linien zu sehen, die diagonal von rechts oben nach links unten laufen. Aber wirklich kaum zu sehen.
    Gibt es da evtl. noch Handlungsbedarf, oder sollte das so laufen?
    Elkokit habe ich erstmal mangels Lieferanten nicht getauscht.

    Herzliche Grüße und Danke an alle!

    Christian

  5. #5
    Registered User
    Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    7
    hi christian,
    wie geil! schön, dass du das ding so schnell bei dir zum laufen bekommen hast.
    ich habe gestern einen jumbo quadro geholt, der jetzt den platz einnimmt.
    wünsche dir viel spaß mit der kiste und freue mich, ihn dann bei dir mal wieder zocken zu können. stand bei mir ja lange genug defekt rum.

    liebe grüße
    thomas

  6. #6
    Ruckzuck Gameover Avatar von isjarichtig
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    407
    Na noch ists nicht ganz geschafft.
    Ich muß hier nochmal nachhaken.

    Also, die Bildränder links und rechts flimmern. Zusätzlich gibt es eine Kissenverzerrung, allerdings nur links. Das Bild wölbt sich leicht nach innen.
    Ein kleiner Tip würde mir hier sicher weiter helfen und wäre nett.
    Schöne Grüße!
    Christian

  7. #7
    Ruckzuck Gameover Avatar von isjarichtig
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    407
    Hiho,
    auch auf die Gefahr hin, daß das hier kein Mensch interessiert, will ich mal weiter berichten.

    Aufgrund von schönen Reparaturanleitungen hier für Hantarex 9110, habe ich mal geschaut, was dort in Frage kommen könnte und dann den WG Plan genommen und meiner Kenntnis entsprechend versucht, die Bauteile zu übertragen.

    Als da wären bei Hantarex die Elkos C57 und C34. So habe ich auf dem K7500 Chassis C716 und C305 ausgemacht.
    Jetzt wäre natürlich schön, wenn mir ein Fachmann das bestätigen könnte.

    Was mich nur stutzig macht, das die Kissenverzerrung wirklich nur links vorhanden ist. Ich mache euch nochmal ein Bild von dem Gitternetz Testbild, wenn mein Akku geladen ist.

    Ach ja, die Spule L704 werde ich gegen einen Widerstand ersetzen, den hätte ich nämlich da

    So, wo sind denn meine Großmeister?


    Schöne Grüße!
    Christian

  8. #8
    Ruckzuck Gameover Avatar von isjarichtig
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    407
    So hier nun die Bilder. Sind schlecht, aber beim blau sieht man ganz gut was ich meine.

    Außerdem fiel mir noch auf, daß je wärmer die Kiste wird, desto mehr fängt das Bild von den Seiten her an zu wabbern/pumpen. Spricht ja an sich nicht grad für Elkos, da wär es doch eher umgekehrt, oder?

    Na vielleicht fällt ja noch einem etwas ein.

    Schöne Grüße!
    Christian



    DSCN4824 (Large).JPGDSCN4828 (Large).JPG

  9. #9
    Ruckzuck Gameover Avatar von isjarichtig
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    407
    Hiho,
    die neue Transe ist mittlerweile wieder verstorben. Vielleicht ist das ein Anreiz für einen Tip!

    Schöne Grüßė!
    Christian

  10. #10
    SLAM -Who needs a CPU? Avatar von speleo_de
    Registriert seit
    18.08.2002
    Beiträge
    1.687
    Zitat Zitat von speleo_de Beitrag anzeigen
    Bisher bin ich immer die Anleitung vom Ewald durchgegangen, habe im ausgeschalteten Zustand gemessen, geprüft und im Zweifel die Teile proaktiv ersetzt. Löste 90% aller Probleme...

    Nachdem ich jetz auch schon ca. 10 Reparaturen am U5000 hatte, tippe ich beim dem Klicken auf eine Überlast des Schaltnetzteils. Das war bei mir bisher nie das Schaltnetzteil, sondern immer ein defekter Horizontaltransistor, ausgelöst durch kapazitätslose Elkos im restlichen Schaltungsteil oder durch einen defekten Zeilentrafo. ....
    ... mein Tipp dazu.
    Andreas (speleo_de)

    ... nur Wenige sind imstande, solche Diskussionen fair und wie Erwachsene zuführen ...

  11. #11
    Ruckzuck Gameover Avatar von isjarichtig
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    407
    Zitat Zitat von speleo_de Beitrag anzeigen
    ... mein Tipp dazu.

    Ja danke dafür!
    Das hatte ich natürlich gelesen. Mir fällt es nur schwer, die eventuellen Kandidaten aus zu machen, da bliebe mir mit meinem Wissensstand nur das stumpfe tauschen aller vorhandenen Elkos, was ja nicht unbedingt schlecht wäre, aber sicher nicht nötig.
    Anhand eurer Dokus, liege ich ja mit c716 schon gar nicht so falsch. Das Netzteil scheint vernüftig zu arbeiten. Ich konnte da keine Wechselspannungsanteile in der B+ Spannung feststellen. Bei weiß hatte ich saubere 118V Dc und bei schwarz 121V DC.

    Dann schaue ich nun mal, wo ich gerade die hochvoltigen Elkos herbekomme und fange dann das lustige Tauschen an.

    Erstmal danke und schöne Grüße!
    Christian

  12. #12
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.266
    HI
    Wenn der Schalttransistor nicht dauerhaft überlebt, dann solltest Du erstmal die Ansteuerung prüfen.
    C716 in der Treiberstufe, 1µF / 200V ist ein Kandidat.

    Außerdem könnten die Kondensatoren im Ablenkkreis Kapazitätsverlust haben, allem voran der C718 (Rückschlag-C).

    Dann sollte der Transistor auch nicht mehr so heiß werden. Das mußt Du natürlich kontrollieren.

    Also kurz (10 bis 20 Sek) laufen lassen, dann abschalten und anfassen.

    Dann nochmal ne Minute, dann das Gleiche. Sobald Du Dir dort die Finger verbrennst, nicht weitermachen.

    Wenn der nach 5 bis 10 Min nicht mehr wärmer wird, haste gewonnen. Du mußt den ohne Probleme noch anfassen können.

    Außen am Gehäuse sollte der nicht heißer als vlt. 60° werden.



    Gruß

    Winfried



    EDIT: Außen 60° heißt innen natürlich kochend heiß, kannste nochmal das doppelte rechnen wegen Wärmewiderstand.

    Wäre so die Schmerzgrenze, besser wären 40 bis 50 Grad am Kühlblech.
    Geändert von winni (05-08-2012 um 14:23 Uhr)

  13. #13
    Ruckzuck Gameover Avatar von isjarichtig
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    407
    Winni, herzlichen Dank!
    Da werde ich ansetzen. Möchte auch gern wissen, wer nacher schuld war, dennoch werde ich alle Elkos, die ich bekomme,auch tauschen. Und c718 bekommt na klar ne Folie
    Einzig 2-3 bekomme ich nicht als 105°C Ausführung.
    Temperaturcheck mache ich und messe ich vielleicht sogar. Dann werde ich berichten.

    Schönen Dank und liebe Grüße!
    Christian

  14. #14
    Ruckzuck Gameover Avatar von isjarichtig
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    407
    So nun,
    ich habe c716 und c718 ersetzt, den Transistor natürlich auch. Nun läuft er wieder und der Transistor wird nicht wärmer als Körpertemperatur.
    Allerdings gefällt das Bild immernoch nicht. Das Kissen links ist nach wie vor da und hat in diesem Bereich auch 3-4 Streifen, welche von obn nach unten verlaufen
    Weiters scheint das Bild rechts dunkler zu sein, als links. Mit Einstellungen erreiche ich hier nix.

    Schöne Grüßė!
    Christian

  15. #15
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.266
    HI
    Hört sich an, als wäre auf der Videoendstufe eine horizontale Helligkeitsmodulation vorhanden.
    Das heißt, die Versorgungsspannung der Videoendstufen wird ungenügend geglättet.
    Die wird der Zeilenendstufe entnommen, mit ner Diode gleichgerichtet und einem Elko, was Du tauschen solltest, gesiebt.
    Es kann auch eine Niedervoltspannung sein, für die das Gleiche gilt. Wegen der Kissenverzeichnung kann ich nichts sagen.
    Gibt es viele Möglichkeiten.

    Habe den Stromlaufplan nicht vor Augen, aber suche mal da.

    Gruß
    Winfried

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •