Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Das Silverball Kompendium

  1. #1
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    442

    Das Silverball Kompendium

    Das Silverball Kompendium VERSION 3.0

    Achtet bitte auf den nächsten Post unter diesem Post, bei dem ich die History aktualisiert habe, damit ihr wisst, was es neues gibt !

    Offline Version 3.3 jetzt zum Download zur Verfügung gestellt.

    __________________________________________________ ___________

    1. Silverball Kompendium Complete Offline Packet : http://uploaded.to/folder/xptfbn

    Alternativ :
    http://rapidshare.com/files/42884935...cket_V.3.3.rar

    2. Das Silverball Kompendium Version 3.3 :
    http://uploaded.to/folder/xptfbn

    Alternativ : http://rapidshare.com/files/42884765...dium_V.3.3.rar
    __________________________________________________ ___________


    Inhaltsverzeichnis

    1. Was ist ein Silverball ?
    2. Welche unterschiedlichen Modelle gibt es ?
    2.1 Standgeräte
    2.2 Thekengeräte
    3. Welche Softwareversionen gibt es ?
    4. Was ist ein Dongle und was hat es damit auf sich ?
    5. Woher bekomme ich die Silverball Software und was mache ich damit ?
    5.1 Troubleshooting Software Updates
    6. Mein Silverball ist zu langsam. Kann man da was machen ?
    7. Mein Silverball startet nicht mehr. Was kann ich tun ?
    8. Kann ich den Silverball auch als normalen PC benutzen ?
    9. Wo bekomme ich einen Silverball her und was würde mich das kosten ?
    10. Worin liegen die technischen Unterschiede ?
    11. Links zu Motherboard Manuals


    1. Was ist ein Silverball ?

    Der Silverball ist ein Touchgerät der Firma TAB Austria (http://www.tab.at), bei der es nicht um Geldgewinne geht, sondern es ist ein reines FUN-System. Es gibt nicht viele Hersteller von solchen Touchgeräten. Zu erwähnen sind :

    1. TAB mit der Silverball Reihe
    2. Photoplay mit der Reihe Photoplay Master, Spirit und Spirit Extreme
    3. Gauselman mit dem Trendy
    4. ....

    Zwar sieht man den Photoplay eher in den Gaststätten, ist aber nicht so sehr beliebt als der Silverball, da der Silverball sich deutlich unterscheidet durch :

    1. Bessere und qualitativ höherwertige Hardware
    2. Anzahl der Spiele (Silverball, je nachdem welche Version bis zu 200 Spiele. Der Photoplay kommt gerade mal auf ca 50 Spiele)
    3. Qualitativ bessere Spiele als Photoplay

    Generell kann man sagen, daß die große Zeit der Touchscreenautomaten dem Ende entgegen geht. Sie werden einfach nicht mehr oft in den Kneipen gespielt und aus diesem Grunde bekommt man die Geräte teilweise bei Ebay nachgeschmissen. Kostete ein neuer Silverball damals um die 3000 Euro, bekommt man ihn jetzt um die 400 Euro, je nachdem, um welche Version es sich natürlich handelt.


    2. Welche unterschiedlichen Modelle gibt es ?

    2.1 Standgeräte

    Hier habe ich euch einmal eine Aufstellung aller Silverball Geräte gemacht. Die technischen Unterschiede stehen weiter unten, damit man den Überblick nicht verliert...

    Silverball CLASSIC / Silverball PRO und Silverball STRATO im Vergleich. Die Reihenfolge von links nach rechts entspricht dem Erscheinungsdatum.

    silverball Classic.jpgSilverball Pro.jpgSilverball Strato.jpg


    Wie man unschwer erkennen kann, ist der Silverball CLASSIC ziemlich klobig und war das erste Modell aus der Reihe. Der Silverball PRO sieht moderner und schicker aus. Zudem wiegt er natürlich nicht soviel wie der Silverball CLASSIC. Das neueste Modell ist der Silverball STRATO, der ebenfalls einen recht schicken Eindruck macht...allerdings liegen die Preise für so ein Gerät jenseits von Gut und Böse. Auffällig ist beim Strato, dass dieser einen Joystick besitzt und es natürlich entsprechende Spiele dafür gibt.

    2.2 Thekengeräte

    Thekengeräte sind die äquivalenten Geräte zu den Standgeräten. Kam also der Silverball raus, kam dazu parallel der Silverball Beetle heraus.

    Silverball CLASSIC, Silverball Beetle PRO und Silverball COSMO. Auch hier wieder die chronologische Reihenfolge von links nach rechts entsprechend dem Erscheinungstermin.

    silverball_beetle.jpgSilverball Beetle PRO.jpgSilverball Cosmo.jpg

    Auffällig ist die Größe der Monitore. Waren es beim CLASSIC noch 12,1 Zoll, so sind es beim Nachfolger PRO 15 Zoll und der COSMO erscheint gleich mit 17 Zoll. Ebenfalls deutlich zu erkennen ist der Joystick beim Silverball COSMO. Dies ist im Moment das aktuelle Modell der Thekenversion und kostet ebenfalls ein Vermögen : neu um die 5000 Euro . Bei Ebay geht so ein Teil so um die 1200 Euro über die Theke, wenn man Glück hat, aber dennoch ein Heidengeld.

    Heute werden nur noch die Reihen Silverball Strato und Silverball Cosmo vertrieben, wobei bei den anderen die Produktion eingestellt wurde, aber die neue Software dennoch auch für die alten Geräte genutzt werden kann.


    3. Welche Softwareversionen gibt es und was hat es damit auf sich ?

    TAB bringt jedes Jahr ein sogenanntes "Update" heraus mit einer entsprechenden Versionsnummer, die im Moment bei V14 liegt (siehe auch http://www.tab.at/tab/de/desktopdefa...bid-161/#sb_sw). Jedes Update beinhaltet in der Regel 10 neue Spiele, die man sich auch gleich in der Kategorie "New Games" auf den Geräten anschauen kann. Deswegen sollte man gut kalkulieren, ob man wirklich ein (teures) Update machen sollte oder nicht. Die aktuelle Version 14 beinhaltet über 250 Spiele und kostet bei TAB 400 Euro...

    Beispiel : Ich habe die Version 10 und überlege, auf die 11er zu gehen. Dafür brauche ich einen Dongle V11, der mich aber z.B. 80 Euro kosten würde. Sind mir die 80 Euro wirklich wert wegen 10 Spiele mehr ? In der Version 10 sind ja bereits ca. 147 Spiele enthalten...

    Als Entscheidungshilfe für oder gegen ein Upgrade ist es hilfreich, sich die Liste der neuen Spiele anzuschauen, die in der neuen Version enthalten sind. Diese findet ihr hier : http://www.championsnet.net/cnet/default.asp und hier die direkten Links zu den Versionen :

    1. Version 14 : http://www.championsnet.net/cnet/V14/v14.htm
    2. Version 13 : http://www.championsnet.net/cnet/V13/v13.htm
    3. Version 12 : http://www.championsnet.net/cnet/V12/v12.htm
    4. Version 11 : http://www.championsnet.net/cnet/v11/v11.htm

    Es gibt von jeder Update Version auch eine MAX-Version, bei der eine JukeBox integriert ist. Dies ist letztendlich der einzige Unterschied. Als Beispiel ist der Silverball Beetle MAX oder Silverball Beetle PRO MAX genannt. Die Spiele sind genau die gleichen, aber eben plus Jukeboxfunktion. Ihr werdet in eurem Spielemenue auf der linken Seite ein neues Feld haben, um in die Jukebox zu gelangen. Dabei sind eine ganze Reihe von Musiktiteln, die man über den Silverball abspielen kann, allerdings ist die Auswahl nicht gerade die beste. Aber angeblich ist man in der Lage, einfach eigene Musiktitel auf die Festplatte zu spielen. Getestet habe ich das nicht, da ich keine MAX Version besitze.

    Hier mal ein Bild der Version 12, bei der man auf der linken Seite den Jukebox Link sieht :

    Cosmo Screen.bmp

    TAB hat mit der Version 10 auch ein neues Menue mit dem Namen "Centurio" eingeführt, das man auf diesem Bild sieht, welche speziell für die neuen Terminals programmiert wurde. Beim Silverball Beetle CLASSIC auf dem oberen Bild seht ihr noch die alte Version.


    4. Was ist ein "Dongle" und was hat es damit auf sich ?

    Mit Hilfe eines Dongles haben die Hersteller die Möglichkeit, ihre Software vor unerlaubtem Kopieren zu schützen. Jede Softwareversion, z.B. Version 11, benötigt ihren eigenen "11er Dongle", damit das System hochfahren kann. Diese Überprüfung findet beim Silverball gleich am Anfang des Bootvorgangs statt. Sollte also kein Dongle vorhanden sein, werdet ihr den PC nicht hochfahren können. Das ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Beim Photoplay zum Beispiel wird der Dongle erst beim Initialisieren der Software mitten im Bootvorgang überprüft.

    Der Dongle hat also die Aufgabe, die entsprechende Software freizuschalten. Dabei sind die Dongles nach unten hin abwärtskompatibel. Das bedeutet also :

    Beispiel : Ich habe auf meinem Silverball die Software Version 12 drauf. Dies kann man durch das Konfigurationsmenue herausbekommen : Die jeweilige Versionsnummer steht gleich auf dem ersten Bildschirm. Der Dongle, der aber in meinem System drinnen steckt, hat die Version 8. Das bedeutet also, daß wenn ich meinen PC hochfahre, ich nur die Version 8 dargestellt bekomme. Kaufe ich mir dann einen 10er Dongle und tausche den alten mit dem neuen einfach aus und starte mein Gerät, sehe ich die 10er Version, da der Dongle eben diese Version freigeschaltet hat.

    Jetzt könnte man sich fragen, ob es den irgendeine Möglichkeit gibt, das System auszutricksen und OHNE Dongle das Gerät zu starten, aber da muss ich euch beim Silverball leider enttäuschen. Zum einen ist das natürlich illegal und zum anderen wurde der Silverball Dongle (soweit ich weiss) noch nicht geknackt, da es sich hierbei wohl um einen ziemlich starken Verschlüsselungsalgorithmus handelt. Ansätze, den Dongle einfach per Software zu emulieren, sind beim Silverball ebenfalls fehlgeschlagen.

    Dongles gibt es meist in 2 unterschiedlichen Variationen : einerseits als LPT Version, die ihr also einfach an den LPT Anschluss eures Motherboards ansteckt oder bei den moderneren Geräten sind es USB Dongles. Der Tausch ist recht einfach : Die Motorhaube beim Silverball Beetle aufmachen, alten Dongle abmachen, neuen drauf und gut ist. Beim Silverball ist es ebenfalls recht simpel : Macht einfach vorne den Silverball auf und geht unten an den PC. Ihr müsst diesen nichteinmal aufmachen, da der Dongle von oben draufgesteckt wird...

    Hier mal ein Bild von meinem Dongle mit der Version 11 :

    Dongle V11.JPG


    5. Woher bekomme ich die Silverball Software und was mache ich dann damit ?

    Tja, das ist schon etwas schwieriger, da TAB die Software nicht so einfach zum Herunterladen anbietet wie z.B. bei Photoplay von deren Servern, obwohl das NICHT ILLEGAL ist, da ich die Software ohne zertifizierten Dongle ja sowieso nicht benutzen kann.

    Möglichkeit 1

    Zunächst solltet ihr den neuen Dongle an euer Gerät anschließen und das System hochfahren, den es kann durchaus sein, daß ihr bereits diese aktuelle Version habt, und mit dem neuen Dongle freigeschaltet wurde, siehe auch unter Punkt 4. Um herauszufinden, welche Version ihr bereits auf dem System habt, kann man in das Einstellmenue gehen oder man drückt im Silverball Menue links unten auf "Tab".

    Möglichkeit 2

    Ihr habt einen Freund, der ebenfalls einen Silverball hat. Fragt ihn, ob er euch ein Image von seiner Platte machen kann mit z.B. TrueImage. Dieses Image kann er dann z.B. auf eine DVD brennen und euch geben. Nehmt eure Platte aus dem Silverball heraus und schließt diese an euren PC an. Startet TrueImage und stellt das Image auf eurer Silverball Platte wieder her. Dadurch werdet ihr natürlich auch die Konfiguration des Freundes haben wie z.B. seine Kalibrierung, die Lautstärke und natürlich seine Highscores, die ihr knacken müsst. Es empfiehlt sich, den Silverball neu zu initialisieren, indem ihr ins Testmenue geht und die Konfiguration nach euren Bedürfnissen anpasst. Wie das geht, steht in dem jeweiligen Manual des Gerätes, das ihr weiter unten findet.

    Möglichkeit 3

    Mittlerweile hat TAB den Gast-Zugang deaktiviert, sodaß das unten beschriebene Verfahren nicht mehr durchgeführt werden kann. Ich lösche diese Sektion aber nicht, falls TAB den Zugang doch wieder frei geben sollte.

    TAB bietet mittlerweile ebenfalls die Möglichkeit an, ein Image herunterladen, allerdings mit ein paar Haken. Hier mal eine Anleitung, wie ihr dabei vorzugehen habt. WICHTIG : Ihr müsst dafür den Internet Explorer benutzen, da die Seite mit ActiveX Steuerelementen arbeitet und diese müssen auch alle im Browser aktiviert sein !!

    Möglichkeit 3.1

    Dazu benötigt ihr eine Updateplatte von TAB-Austria. Schliesst diese an euren PC an, entweder inten oder per USB. MACHT VORHER ABER EIN BACKUP, falls etwas schief geht.

    1. Zunächst geht ihr auf folgende Seite : https://service.championsnet.net/
    2. Klickt auf "Gast-LogIn"
    3. Geht auf "Support / Updatedisk download" und bestätigt die Meldung
    4. Links geht auf "Update Disk Download"
    5. Wählt eure Silverball Version aus -> "Weiter". Dabei ist dringend zu empfehlen, immer die aktuellste Version zu nehmen. Damit sind dann alle anderen Versionen enthalten. Falls ihr euch also einen neuen Dongle besorgt, müsst ihr diesen einfach nur anschließen und damit habt ihr die neue Version freigeschaltet.
    6. Die Webseite prüft jetzt mit Hilfe der ActiveX Steuerelemente, ob ihr eine Silverball Update Platte angeschlossen habt. Findet er eine, so werden dann die folgenden Felder ausgefüllt. Findet er keine Platte, bekommt ihr eine Fehlermeldung. Dann geht bitte zur Punkt 3.2.
    7. Ist alles ok, clickt auf "Starte Update". Dieser Vorgang kann je nach ausgewähltem Update mehrere Stunden dauern. Wenn alles fertig ist, zieht die Platte wieder ab.

    Rein technisch gesehen habt ihr damit das gleiche wie eine "Update-DVD", mit der man das System jetzt aktualisieren kann. Statt also ein DVD Laufwerk anzuschließen bei dem dann stundenlang die Files auf die interne Festplatte kopiert werden (wie beim Photoplay), schließt ihr einfach die Festplatte an, von der aus das Update durchgeführt wird, genial !

    8. Macht euren Silverball auf und schließt die Festplatte an IDE2 an. Achtet darauf, daß diese als "MASTER" gejumpert ist. Um nicht das original IDE Kabel am Wechselrahmenadapter herauszuziehen, empfehle ich, einfach das Kabel vom Motherboard zu trennen und ein eigenes zu nehmen.

    9. Startet jetzt den Silverball. Dieser wird nun von der Update Platte gebootet. Bestätigt die Meldung und das System wird jetzt eure interne Platte aktualisieren. Da dies von der Festplatte als von einer DVD durchgeführt wird, läuft das Update relativ zügig durch. Eure Rekorde und alle Einstellungen werden vorher abgespeichert und bleiben somit erhalten ! Dies gilt auch für eure Musik, falls ihr eine MAX Version besitzt. Das bedeutet allerdings auch, daß das Update länger geht.

    Wichtig : Auch wenn der Bildschirm beim Update verschoben ist, da er von einer anderen Auflösung ausgeht, lasst das Update durchlaufen. Das wird später bei der Initialisierung automatisch behoben ! Ihr könnt also ruhig die Silverball PRO Version auf einen Silverball CLASSIC einspielen.

    10. Das System wird nach erfolgreichem Update gebootet. Bitte NICHT abschalten. Dann kommt ein Bildschirm, der euch darüber informiert, daß das Update erfolgreich eingespielt wurde und JETZT könnt ihr den Silverball ausschalten.

    11. Zieht eure Update-Platte heraus und schließt alle original Kabel wieder an. Wer möchte, könnte sich jetzt ein Image von seiner neu bespielten Festplatte machen, damit man nicht mehr diese extra Update-Festplatte benötigt und einfach das Image wieder auf die original Platte einspielen kann, falls es mal Probleme geben sollte oder ein Kollege vielleicht das Updat e braucht.

    12. Startet das Gerät. Beim ersten Bootvorgang findet ein Reset statt, also bitte keine Panik bekommen. Danach habt ihr es geschafft !

    Möglichkeit 3.2

    Wenn ihr keine original Updateplatte von TAB-Austria habt, dann könnt ihr euch einfach eine Update Platte erstellen. Dazu geht bitte folgendermaßen vor :

    1. Besorgt euch eine neue IDE Festplatte. Wie groß entnehmt ihr bitte den Spezifikationen des jeweiligen Automaten, aber in der Regel sind 20 GB vollkommen ausreichend.
    2. Hängt die Platte an euren PC (USB oder intern)
    3. Geht auf die Homepage und führt Punkt 1 und Punkt 2 durch (siehe oben)
    4. Clickt links auf "Tools"
    5. Ladet euch das Tool "PrepDisk.exe" herunter und startet es
    6. Wählt eure Festplatte aus und die entsprechende Version. Dieses Tool wird jetzt eure neue Platte für das Update vorbereiten. Dieser Vorgang dauert nur wenige Sekunden.
    7. siehe oben Punkt 5 bis 12 von Möglichkeit 3.1

    Falls es Probleme geben sollte während dem Update, dann merkt euch den Fehlercode. In diesem Manual könnt ihr dann nachschauen, was der Fehler bedeutet und wie man diesen behebt :

    Manual mit Aufstellung aller Fehlercodes : http://www.championsnet.net/fedoc_do...ercodes_de.pdf


    5.1 Troubleshooting Software Updates

    Besonders bei älteren Silverball Modellen und Motherboards (speziell das Soyo Board) kann es vorkommen, daß eure mühselig erstellte Update Platte nicht vom System erkannt wird. Dies kann z.B. an einer alten BIOS Version liegen, die Festplatten über 32 GB nicht erkennt. In diesem Fall müsst ihr eure Festplatte so jumpern, daß diese eben auf 32 GB limitiert ist, was man durch das Jumpern der beiden äußeren Pins hinten an der Festplatte erreicht.

    Des Weiteren kann es ebenfalls sein, daß im BIOS des Boards nicht der LBA Modus für eure Festplatte aktiviert ist. Diese Einstellung sollte man ebenfalls im BIOS überprüfen. Denkt bitte daran, entweder eine DIN-Tastatur oder einen DIN2PS2 -Adapter parat zu haben, um in das BIOS zu gelangen.


    6. Mein Silverball ist mir zu langsam. Kann man da was machen ?

    Auf jeden Fall und das kann ich auch nur empfehlen. Letztendlich handelt es sich um ein ganz normales PC System bestehend aus Speicher, Prozessor, Festplatte ect. Insofern würde ich versuchen, mein System soweit auszureizen, wie es nur geht. Die Hardware in den Geräten ist ja schon teilweise in die Jahre gekommen und diese alten Prozessoren bekommt man heutzutage nachgeschmissen. So solltet ihr dabei vorgehen :

    1. Überprüft, welches Silverball Gerät ihr habt (Bettle, Beetle PRO, ect)

    2. Macht das Gerät auf und schaut nach, welche Hardware verbaut wurde. Am besten erstellt euch eine Liste mit den Komponenten, die ihr im Moment habt. Wichtig dabei sind vor allen Dingen Prozessor, RAM, Motherboard und die Größe des Lüfters (wichtig beim Silverball Beetle / Beetle PRO)

    Ich habe gerade beim Photoplay Sachen erlebt, die eigentlich unverschämt sind : Da wurden z.B. unterschiedliche RAM Riegel von unterschiedlichen Herstellern mit unterschiedlichen Taktfrequenzen eingebaut !!

    3. Schaut in die technischen Spezifikationen nach, die weiter unten stehen oder ladet euch das Manual runter. Dort bekommt ihr ebenfalls Infos zu eurem Board. Als letzte Möglichkeit könnt ihr natürlich auch das Internet benutzen.

    4. So, und jetzt wird eingekauft !! Versucht, soviel auszureizen, wie es nur geht. Hier ein kleines Beispiel, was ich bei meinem Silverball PRO gemacht habe :

    a) Alter Prozessor : Celeron 733 MHz / Neuer Prozessor 1000 GHz Celeron -> 1 Euro
    b) Alter RAM : 512 MB / Neuer RAM : 768 MB (mehr geht laut Board nicht) -> 12 Euro
    c) Neuer Prozessor Lüfter verbaut -> 3 Euro, am besten : "Cooler Master DP5-6H51". Dieser passt exakt drauf !
    d) Neuer Innenraum Lüfter verbaut wegen Geräusche (80x80) -> 5 Euro
    e) Neue Festplatte eingebaut, die leiser ist -> 12 Euro
    f) Neues Netzteil eingebaut, das ebenfalls leiser ist -> 15 Euro

    Ihr seht selbst, daß mein Ziel es auch war, das Gerät so leise wie möglich zu bekommen, da es bei uns im Wohnzimmer steht und keine unnötigen Geräusche machen soll...und jetzt geht das Teil ab wie eine Rakete und schnurrt wie eine Katze !!

    Ihr werdet feststellen, daß es richtig Spaß macht, an der Kiste zu basteln und zu tunen !! Wenn ihr fertig mit tunen seid, dann ist es ganz wichtig, einen längeren Test durchzuführen, gerade bei den Thekengeräten, da es schnell zu Hitzeproblemen kommen kann. Falls das System auf einmal stehen bleibt, liegt es höchstwahrscheinlich daran, daß der Prozessor zu heiss geworden ist. Also entweder anderer Lüfter einbauen oder vielleicht doch einen Prozessor mit geringerer Taktfrequenz nehmen. Von Pentium Prozessoren rate ich definitiv ab, da diese einfach zu heiss werden aufgrund des erhöhten Stromverbrauchs.

    Tip 1 : Wenn ihr ein Acorp Motherboard habt und ihr vorhabt, einen anderen Prozessor einzubauen, dann jumpert bitte euer Motherboard auf "Automatisch" bei der Prozessorerkennung. Dazu müsst ihr folgende Jumper auf dem Board setzen :

    1. JCK 1 : 1-2
    2. JCK 2 : 1-2
    3. JCK 3 : OPEN (also KEIN Jumper setzen)
    4. JCK 4 : OPEN (also KEIN Jumper setzen)
    5. JC 1 : 2-3
    6. JC 3 : CLOSE (also Jumper drauf)

    Somit müsst ihr nicht immer umjumpern, wenn ihr einen anderen Prozessor testen möchtet. Diese Settings gelten nur für die Intel Prozessoren. AMDs werden offiziell NICHT unterstützt.

    Tip 2 : Um den Überblick beim Testen nicht zu verlieren, empfehle ich, alle Kabel zu labeln, sodaß man später sich keine Gedanken mehr machen muss, wo jetzt welches Kabel reinkommt. Hier mal ein Bild von meinem Silverball PRO :

    Kabel gelabelt Internet.jpg

    7. Mein Silverball startet nicht mehr. Was kann ich tun ?

    Einer der häufigsten Probleme bei all diesen Geräten sind die Kondensatoren auf dem Motherboard, die bei langem Betrieb irgendwann einmal den Geist aufgeben. Das hatte ich ebenfalls bei meinem Silverball Beetle PRO und beim Photoplay Spirit. Es äußert sich dadurch, daß ihr das Gerät anmacht, die FestplattenLED leuchtet noch, aber der Bildschirm zeigt nichts an. Natürlich gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Fehlerquellen, aber diese ist eine der häufigsten. Allerdings sind die Kondensatoren der Silverballs erheblich besser als die der Photoplay Reihe. Hier ein Bild defekter Kondensatoren :

    Defekte_Kondensatoren.jpg

    Ihr müsst also die Kondensatoren auf eurem Motherboard überprüfen. Diese dürfen auf der oberen Fläche keine Ausbeulung haben. Hier habe ich euch einmal Bilder von verschiedenen Motherboards zusammengestellt :

    1. Mainboard Soyo 5EAS5 aus Silverball : Soyo 5EAS5.jpg

    2. Mainboard Soyo SY-7SBB V1.0 aus Silverball Beetle : Soyo SY-7SBB.jpg

    3. Mainboard GA-586TX3 aus Silverball Beetle : GA-586TX3.jpg

    4. Mainboard Acorp 684XT aus Silverball Pro : acorp684xt.jpg

    Schaut euch also genau die Form der Kondensatoren an und tauscht diese eventuell aus. Achtet auf die richtige Kapazität ! Etwas Lötübung sollte man schon haben. Ansonsten gibt es auch Kollegen hier im Forum, die euch weiterhelfen können. Beim Silverball waren es bei mir jediglich 2, beim Photoplay Spirit hingegen 6 Stück !


    8. Kann ich den Silverball auch als normalen PC benutzen ?

    Natürlich kann man das machen und es gibt viele Leute, die das bereits gemacht haben. Letztendlich handelt es sich hier um ein ganz normales PC-System mit dem ihr machen könnt, was ihr wollt. Viele gehen her und installieren sich ein Betriebssystem wie z.B. Windows 98 oder Windows XP und machen sich daraus eine JukeBox. Die entsprechende Software gibt es ja massenweise im Internet, und ein Touchscreen, der letztendlich eine Maus emuliert, habt ihr auch schon dabei, also eine coole Sache.

    Falls Ihr das vorhabt, bedenkt bitte folgende Sachen :

    1. Rüstet die Hardware auf
    2. Besorgt euch einen DIN Adapter, um ein Keyboard mit diesem alten Anschluss benutzen zu können oder ihr habt auf dem Speicher vielleicht noch eine alte Tastatur.
    3. Besorgt euch die Treiber für das System. Dazu macht euch eine Liste alle Hardwarekomponenten und googelt im Internet danach. Ein kleiner Tip : Viele Treiber liegen auf der Silverball Festplatte, z.B. der Microtouch-Controller. Kopiert diese einfach von der Platte herunter und gut ist. Die Update-Festplatte bietet auch noch eine ganze Reihe weiterer Treiber.

    Das sollte es soweit gewesen sein und eurem Projekt steht nichts mehr im Weg !

    Ihr könnt aber auch kombinieren : Benutzt einfach 2 Festplatten : einmal die originale, falls ihr doch mal wieder Lust habt zum Zocken und eine zweite mit eurem eigenen System. Per Schalter kann man am Anfang zwischen den Platten wechseln und danach macht den Silverball an.


    9. Wo bekomme ich einen Silverball her und was würde mich das kosten ?

    Ein guter Platz dafür ist natürlich Ebay. Wie mir ein Automatenaufsteller bestätigte, sind die Touchscreenautomaten Auslaufmodelle, da diese nicht mehr so beim Kunden ankommen wie früher. Insofern fallen die Preise und es ist zu erwarten, daß die Preise weiter fallen werden. Insofern versucht euer Glück bei Ebay und macht ein Schnäppchen. Dabei muss es ja nicht immer die neueste Version sein. Viele gehen auch her und kaufen absichtlich für Billig Geld eine alte Version und rüsten dann diese auf, einerseits hardwaretechnisch und andererseits softwaretechnisch, indem man sich bei Gelegenheit einen anderen Dongle besorgt.

    Im empfehle definitiv einen Silverberall zu besorgen anstatt z.B. einen Photoplay, da der Silverball einfach viel mehr Spaß macht. Ich habe in meinem Partykeller einen Silverball PRO (V.11), einen Silverball Beetle PRO (V.11), einen Photoplay Master (V.2007) und einen Photoplay Spirit (V.2007) und kann dadurch ganz gut beurteilen, was besser ist. Letztendlich ist es Geschmackssache, aber vom Silverball - allein anhand der über 140 Spiele bei der 10er Version - hat man einfach mehr davon...

    Die Preise der Geräte gehen stark auseinander. Dabei gelten folgende allgemeine Regeln :

    1. Standgeräte sind billiger als Thekengeräte
    2. Alte Modelle (z.B. Silverball) sind billiger als neue Modelle (z.B. Silverball PRO)
    3. Je höher die Softwareversion ist, desto höher ist auch der Preis

    Ich gehe hier von Gebrauchtgeräten aus :

    Thekenversionen :

    1. Ein Silverball BEETLE CLASSIC liegt um die 200 - 500 Euro. Bedenkt aber bitte die hardwaretechnischen Unterschiede zum Nachfolger.

    2. Ein Silverball BEETLE PRO (der auch einen größeren Bildschirm hat) fängt generell bei um die 400 Euro an und kann bis zu 900 Euro gehen)

    3. Ein Silverball COSMO fängt aufgrund der Aktualität des Gerätes bei 800 Euro an und kann bis auf 1400 Euro gehen.

    Standgeräte :

    1. Der Silverball CLASSIC fängt um die 200 Euro an und geht bis 400 Euro

    2. Der Silverball PRO (mit größerem Monitor) fängt generell bei 400 Euro an und kann bis 900 Euro gehen

    3. Der Silverball STRATO (mit noch größerem Monitor und Joystick) fängt bei 800 Euro an und kann ebenfalls bis auf 1400 Euro hoch gehen...


    10. Worin liegen die technischen Unterschiede ?

    Die wichtigsten Daten habe ich euch einmal aus den jeweiligen Manuals herausgezogen. Dies ist besonders interessant für Leute, die sich überlegen, die Hardware aufzurüsten oder die sich überlegen, ein Gerät zu kaufen und müssen die Maße kennen zum Transportieren. Für weitere technische Details lest euch bitte das Manual direkt durch. Die Angaben befinden sich immer am ENDE. Hier noch ein Link zu den verbauten Hardwarekomponenten ALLER Modelle : http://www.championsnet.net/fedoc_do...Produkt_de.pdf


    3.1 Silverball CLASSIC

    PC System :

    a) Monitor 20" VGA Kortek
    b) CPU Intel Pentium 133 Mhz (max. 266 MHz) mit PCI-Bus
    c) Hauptspeicher : min. 32MB

    -> PC RAM 8MB 72 pin 831.300-011
    -> 2 PC RAM 16MB 72 pin SIMM 831.300-013
    -> 1 PC RAM 32MB DIMM 168 pin 66 Mhz

    d) VGA Grafikkarte 640 x 480 Pixel Auflösung, High Color
    e) 16-Bit Soundkarte mit integriertem NF-Verstärker
    f) Mindestens 2 GB Festplatte mit Wechselrahmen (IDE)
    g) TAB-Interfacekarte
    h) Lautsprecher 8Ohm/40W DM 131mm
    i) Sparlampe 7W/230V

    Logistik :

    Gewicht: 87kg
    Verpackung: 77x77x145
    Verpackung mit Palette 80x80x145

    Link zum Manual : http://www.championsnet.net/fedoc_do...verball_de.pdf


    3.2 Silverball PRO

    PC System :

    a) Motherboard Acorp 694XT
    b) VGA Grafikkarte 800 x 600 Pixel Auflösung, High Color
    c) CPU Celeron 433Mhz, Sockel 370, PCI-BUS
    d) RAM 64MB DIMM 168pin 100Mhz / 128MB DIMM 168Pin 133MHz -> min. 128MB Hauptspeicher
    e) PC Netzteil CE Task 250W
    f) 16-Bit Soundkarte (on Board )
    f) Monitor 19" Kortek
    g) Touch Screen Controller Microtouch EXII 1020SC
    h) Lautsprecher 8Ohm/40W 131mm für SB Visaton SC 13
    i) Sparlampe 7W/230V

    Link zum Manual : http://www.championsnet.net/fedoc_do...all_Pro_de.pdf

    Logistik :

    Gewicht: 68 kg
    Verpackung: B – 550mm, T – 730mm, H – 1290mm
    Verpackung mit Palette: B – 800mm, T – 800mm, H – 1390mm


    3.3 Silverball STRATO

    PC System :

    a) Pentium 4 2,4 Ghz mit PCI-Bus
    b) PC RAM DIMM 256MB DDR (ATX board) -> min. 256 MB
    c) Motherboard :

    -> PC MOTHERBOARD PCPARTNER MICRO ATX oder
    -> PC Motherboard Gigabyte micro ATX Charge GA8TRS300M (oranger CPU-Sockel)

    d) On-Board Grafikkarte mit ATI Chipsatz
    e) On-Board 16-Bit Soundkarte
    f) On-Board Netzwerkkarte
    g) Mindestens 40 GB Festplatte (IDE)
    h) TAB-PCI Interfacekarte mit ccTalk Schnittstelle und FRAM
    i) Lautsprecher 4Ohm/40W DM 131mm
    j) Lüfter 80x80mm mit JST Stecker
    k) PC TAB Micro-ATX VC2 / STRATO
    l) LCD TFT 19" LTM190EI
    m) Energiesparlampe 7W/230V

    Logistik :

    Höhe: 125 cm
    Breite: 59 cm
    Länge: 51 cm
    Gewicht: ca. 52 kg

    Manual zum Download : http://www.championsnet.net/fedoc_do...ato_V10_de.pdf
    Manual für Ersatzteile : http://www.championsnet.net/fedoc_do..._Strato_de.pdf


    3.4 Silverball BEETLE

    PC System :

    a) Mainboard bis 266MHz
    b) VGA Grafikkarte 640 x 480 Pixel Auflösung, High Color
    c) Festplatte für SilverBall über 10 GB
    d) CPU Intel Pentium 133Mhz
    e) RAM 64 MB DIMM 168pin 100Mhz
    f) Netzteil Fortron CE
    g) LCD TFT 12,1" Toshiba
    h) Touch Screen 12,1" flach
    i) Lautsprecher SC 5.9 ND
    j) 16-Bit Soundkarte mit integriertem NF-Verstärker

    Logistik :

    Unverpackt Verpackt:

    Höhe: 295mm Höhe: 340mm
    Breite: 550mm Breite: 590mm
    Tiefe: 445mm Tiefe: 470mm
    Gewicht: ca.20kg Gewicht: ca 24kg

    Manual zum Download : http://www.championsnet.net/fedoc_do..._Beetle_de.pdf


    3.5 Silverball BEETLE PRO

    PC System :

    a) CPU Intel Celeron 433Mhz mit PCI-Bus
    b) RAM 128 MB DIMM 168pin 133Mhz
    c) VGA Grafikkarte 800 x 600 Pixel Auflösung, High Color
    d) 16-Bit Soundkarte (on Board)
    e) Festplatte für SilverBall über 10 GB (IDE)
    f) Lautsprecher SC 5.9 ND
    g) PC Mainboard Acorp 694XT
    h) Netzteil Task 250W CE
    i) LCD TFT 15" Samsung LTM150XI

    Logistik :

    Unverpackt: Verpackt:
    Höhe: 295mm Höhe: 340mm
    Breite: 550mm Breite: 590mm
    Tiefe: 445mm Tiefe: 470mm
    Gewicht: ca.20kg Gewicht: ca. 24kg

    Manual zum Download : http://www.championsnet.net/fedoc_do...tle_Pro_de.pdf


    3.6 Silverball COSMO

    PC System :

    a) PC-System (2,4 Ghz) mit PCI-Bus
    b) 256 MB Hauptspeicher
    c) On-Board Grafikkarte mit ATI Chipsatz
    d) On-Board 16-Bit Soundkarte
    e) On-Board Netzwerkkarte
    f) Mindestens 40 GB Festplatte
    g) TAB-PCI Interfacekarte mit ccTalk Schnittstelle und FRAM
    h) Lüfter 80x80mm mit JST Stecker
    i) Verstärkermodul 3,5W M031
    j) Lautsprecher SC 5.9 ND 8056
    k) LCD komplett für Cosmo 17"
    l) PC TAB Micro-ATX COSMO

    Logistik :

    Höhe: 36,5 cm
    Breite: 54,5 cm
    Tiefe: 44 cm
    Gewicht: 25 kg

    Manual zum Download : http://www.championsnet.net/fedoc_do...smo_V10_de.pdf


    11. Links zu Motherboard Manuals

    1. Soyo 5EAS (Pentium 133MHz) : http://www.championsnet.net/fedoc_do..._Soyo_5EAS.pdf

    2. Soyo 7SBB (Celeron 300/400MHz) : http://www.championsnet.net/fedoc_do..._Soyo_7SBB.pdf

    3. ACorp (Celeron 433MHz) : http://www.championsnet.net/fedoc_do...corp_694xt.pdf

    4. QDI (Celeron 433/733MHz) : http://www.championsnet.net/fedoc_do...QDI_A10TMB.pdf

    5. Gigabyte GA-8TRS300M (Pentium 4 - Socket 478)
    (oranger CPU-Sockel / orange CPU socket) : http://www.championsnet.net/fedoc_do...8trs300m_e.pdf

    6. Gigabyte GA-8TRS350 (Pentium 4 - Socket 478)
    (gelber CPU-Sockel / yellow CPU socket) : http://www.championsnet.net/fedoc_do...trs350mt_e.pdf

    7. AT & ATX Jumper Einstellungen QDI Mainboard : http://www.championsnet.net/fedoc_do..._AT&ATX_de.pdf


    So, und nun viel Spaß mit eurem Silverball und "Welcome to a fantastic World of Games" !!

    Ränzo

    -
    Geändert von zyx (10-11-2015 um 11:21 Uhr)

    FULL MAME Installation Package : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=13377
    NEW : Version 2.0

    Silverball Kompendium : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=14314

    PGM Thread : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=11154

  2. #2
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    442
    History :

    4.2.2010 23:39 Uhr Version 1.0 fertig !!
    5.2.2010 09:05 Uhr Version 1.1 : Kleine Korekturen bei Punkt 3.2
    5.2.2010 11:34 Uhr Version 1.2 : Neue Troubleshooting Sektion : Kapitel 8
    5.2.2010 13:54 Uhr Version 1.3 : Troubleshooting mit Bild von defekten Kondensatoren erweitert / Grammatikalische Fehler behoben
    6.2.2010 06:19 Uhr Version 1.4 : Sektion 3 mit Softwareversionen erweitert
    6.2.2010 12:24 Uhr Version 1.5 : Sektion 2.2 erweitert
    7.2.2010 21:15 Uhr Version 2.0 : Sektion 5 erheblich verändert ! Wichtig !!
    9.2.2010 12:02 Uhr Version 2.1 : Sektion 5 weiter verfeinert
    9.2.2010 13:28 Uhr Version 2.2 : Neue Sektion 8 eingeführt : Kann ich den Silverball auch als normalen PC benutzen ?
    9.2.2010 14:48 Uhr Version 2.3 : Inhaltsverzeichnis eingefügt
    9.2.2010 16:51 Uhr Version 2.4 : Neues Kapitel : 11. Links zu Motherboard Manuals
    9.2.2010 18:33 Uhr Version 2.5 : Neuen Link im Kapitel 5 eingefügt zu den Fehlercodes beim Update
    13.2.2010 01:57 Uhr Version 2.6 : Weitere Infos in das Kapitel 5 - Möglichkeit 3.1 eingefügt / Kapitel 4 weiter überarbeitet mit dem Punkt, wie man herausbekommt, welche Software auf einer Maschine installiert ist.
    13.2.2010 22:18 Uhr Version 2.7 : Kapitel 6 mit einem Tip zum Jumpern des Motherboards erweitert und ein Tip zum Labeln des Rechners
    11.3.2010 20:29 Uhr Version 2.8 : Kapitel 9 erweitert mit generellen Preisvorstellungen für die einzelnen Geräte
    21.4.2010 16:38 : Erste Offline Version zur Verfügung gestellt
    25.4.2010 01:04 : Version 3.0 : Neue Sektion eingefügt : 5.1 : Troubleshooting Software Updates
    23.7.2010 13:10 : Sektion 5 aktualisiert : TAB hat den GAST-Zugang mittlerweile gesperrt.

    25.9.2010 13:17 Uhr : Kompendium offline gesetzt aufgrund diverser Streitigkeiten
    27.9.2010 23:55 Uhr : Kompendium auf Version 3.2 aktualisiert : Troubleshooting Sektion erheblich erweitert. PDF Offline Version erstellt mit Lesezeichen und mittlerweilen 39 Seiten.
    30.9.2010 16:30 : Kompendium Version 3.0 wieder online gesetzt, Version 3.2 wird bei Gelegenheit gepostet.
    15.10.2010 02:05 : Version 3.3 zum Download zur Verfügung gestellt

    -
    Geändert von ranzo (15-10-2010 um 01:05 Uhr)

    FULL MAME Installation Package : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=13377
    NEW : Version 2.0

    Silverball Kompendium : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=14314

    PGM Thread : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=11154

  3. #3
    Knopfologe Avatar von :oj
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.357
    Großartig! Und ich meine nicht nur das Kompendium
    Arcade Screenshot Quiz

    Dreist - das neue Nett!

  4. #4
    Registered User Avatar von winni
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    31737 Rinteln
    Beiträge
    1.006
    HI
    Das muß ich jetzt mal loswerden:
    Ist ein super Nachschlagewerk, wennste denn Probs mir der Kiste hast.
    Verstehe ich das jetzt richtig? Biste wieder dabei?
    Dann willkommen zurück, Ranzo, ich habs mit SW ja nicht so.
    Und wenn denn keiner von uns ne brauchbare AW auf Deine Frage geben konnte, liegts wohl dran, daß der SB hier nicht so verbreitet ist.
    Gruß
    Winfried

  5. #5
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    442
    Salve an alle,

    So, es ist jetzt 2:06 nachts und ich habe euch die neueste Version des Silverball Kompendiums zum Download zur Verfügung gestellt, sowohl das komplette Offline Packet als auch nur das Dokument. Den Download Link findet ihr im ersten Post.

    Die HTML Version habe ich nicht mehr aktualisiert, da es im Moment einfach zu zeitaufwendig wäre, das alles durchzuführen...das wäre doppelte Arbeit...

    Über ein Feedback würde ich mich freuen...

    Bye und Have Fun !

    Ränz

    FULL MAME Installation Package : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=13377
    NEW : Version 2.0

    Silverball Kompendium : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=14314

    PGM Thread : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=11154

  6. #6
    Registered User
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    6
    Da fällt mir nur ein

    Chapeau!

  7. #7
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    442
    Change :

    1. Der Rapidshare Link hat eine neue URL bekommen

    2. Die Dateien sind nicht mehr über ein Passwort geschützt.


    Ränzo
    Geändert von ranzo (04-11-2010 um 18:19 Uhr)

    FULL MAME Installation Package : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=13377
    NEW : Version 2.0

    Silverball Kompendium : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=14314

    PGM Thread : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=11154

  8. #8
    Registered User
    Registriert seit
    31.10.2006
    Beiträge
    442

    New Links

    Abend Kollegen,

    Da ich eine kleine Reorganisation meiner Dateien auf Upload gemacht habe, hat sich auch der Downloadlink geändert. Alle Dokumente, die ich erstellt habe, befinden sich jetzt in einem zentralen Ordner. Insofern muss man dann nicht mehr mehrere Links wissen. Hier der Link :

    http://uploaded.to/folder/xptfbn

    Hier findet ihr auch weitere Dateien :

    1. Full MAME Installation Package (siehe http://community.arcadeinfo.de/showt...770#post104770)
    2. Lite MAME Installation Package
    3. Silverball Kompendium (siehe http://community.arcadeinfo.de/showthread.php?t=14314)
    4. Silverball Offline Packet
    5. MM Mod Kompendium 1.0 (siehe http://www.flippermarkt.de/community/forum/showthread.php?t=95954)

    Die neue Version des MM Mod Kompendiums wird dann ebenfalls in diesem Ordner gepostet. Ich werde euch dann natürlich darüber informieren, aber der Link ist immer der gleiche...

    Wer versucht, mehrere Dateien herunterzuladen OHNE ein Upload Account zu haben, bekommt die Meldung, dass das Downloadlimit erreicht ist. Möglichkeiten :

    1. Neue IP besorgen, z.B. durch Resetten des Routers
    2. 1 Stunde warten und nochmals versuchen
    3. Upload Account erstellen

    Bye und einen schönen Abend !

    André

    FULL MAME Installation Package : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=13377
    NEW : Version 2.0

    Silverball Kompendium : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=14314

    PGM Thread : http://arcadeinfo.de/showthread.php?t=11154

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •