Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 123

Thema: Bastel-Tagebuch: Linulos 1. Cab

  1. #46
    Arcade Atze Avatar von apfelanni
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    Düssburch
    Beiträge
    3.402
    beschichtete möbelplatte ist übelster grobspan und sieht im anschnitt recht mies aus , erfordert molderein an jeder erdenklichen ecke .einziger vorteil ist die fertige oberfläche , wobei man auch evtl das problem später hat , das je nach qualität beschädigungen fast nicht zu reparieren sind .dabei meine ich eckausbrüche als auch folienschäden. mit mdf macht man eigentlich nix verkehrt. kannste lacken oder ledern . seiten 18 mm ist doch ok . 18-19 ist schon bischen fester als 16 mm , den ich nur für bartops und evtl. nen kleinen cocktail nehmen würde. wenn ich was aufzählen würde was mit an alteuropäischen holzcabs am allerwenigsten gefällt , dann ist das die verwendung von grobspanplatten . da waren die amis zum teil bischen besser drauf und haben wenigstens zb. manchen cocktails schon sperrholzplatten spendiert. aber hier musste der rotz einfach nur billig sein .

    wenns nicht gerade einfarbig sein soll, kann man immer die möglichkeit der verwendung von multiplex im hinterkopf behalten , vor allem wenn es möbelstückartig gebeizt oder lasiert werden kann , egal ob hell oder dunkel , rot whatever . da gibt es mitunter geräte die echt klasse aussehen . dazu ist sperrholz von der stabilität am besten und beim lasieren kann nicht viel schief gehen . lackieren ist da schon wieder ne anderere baustelle . wenn du nicht auf holzstruktur stehst, nimm mdf. für den gehobenen geldbeutel und ausnahmefall gibts mdf auch farbig ( durchgefärbt ).

    die rückwand ist in der regel ein sehr wichtiges stabilisierendes element. das muss ja nicht einteilig und monsterschwer aus 18 mm sein . kann man getrost auch 3 teilig machen , heisst oben und unten fix und in der mitte zum öffnen zb. 5 mm halte ich für nicht so prall , erstens gering stabil und zweitens haste da kaum ne option mal was " ins holz " zu schrauben . und man hat an der rückseite immer mal was zu schrauben . sei es nun lüfter , kabel , steckdosendosenleisten , speaker , wasweissich. mach besser so wenigstens um 10-12 mmm wenns leichter sein soll. da kannste auch mal ne klene holzschraube reindrehen . die inneren bretter wie marqueesfach oder ablagen im cab gehen auch gut aus 16 mm . ich favorisiere 18-19 für die seiten evtl boden und deckel und 16 mm für den rest. statt hartfaserschrankpapp lieber mdf oder sperrholz. ist doch kein ikea regal mann .

    den rahmen würde ich nicht mit senkkopf machen und verspachteln sondern
    als schlossschraube mit va oder lackierte köppe. alleine weils mans dann easy ausgebaut bekommt und am stabilsten ist . machten viele hersteller damals so , ua. quadro games und hellomat. mehr als 2 oder max 3 pro seite machste dann da ja eh nicht rein .
    Geändert von apfelanni (20-08-2009 um 07:15 Uhr)
    resurrection always comes with a price ..

  2. #47
    Greenhorn Avatar von Linulo
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    471
    Wieder einmal vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst mit Deinen wirklich hilfreichen Tips.

    Zitat Zitat von apfelanni Beitrag anzeigen
    je nach qualität beschädigungen fast nicht zu reparieren sind .
    Gutes Argument.

    die rückwand ist in der regel ein sehr wichtiges stabilisierendes element.
    Mein mechanisches Laienverständnis sagt mir, dass es, stabiler Boden und Deckel vorausgesetzt, genügt, wenn die Rückwand zugstabil ist, sie muss eigentlich weder Last von oben halten noch die Wände auseinanderhalten. Eigentlich würden da auch diagonale Zugbänder reichen schätze ich. Nur dann kommt halt Staub rein.

    den rahmen würde ich nicht mit senkkopf machen und verspachteln sondern als schlossschraube mit va oder lackierte köppe.
    Schlossschrauben finde ich leider unglaublich hässlich, auch wenn sie viel mehr Zug aushalten. Ich hatte auf jeder Seite 5 Schrauben für den Monitorrahmen geplant, da müsste ich bei einem 20-kg-Monitor noch viel Reserve haben, vor allem weil die Kraft quer zur Schraube ist.

    Ausbauen müsste man das auch wieder können, der Rahmen ist ja innen mit Muttern befestigt. Hoffentlich kann ich später am Abend neue Fotos liefern .

  3. #48
    Arcade Atze Avatar von apfelanni
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    Düssburch
    Beiträge
    3.402
    der einzige fall wo bei mir schwarzer schrankpapp zum einsatz kommt ist als ersatzbezel . bohren , schrauben löcher machen .. alles kappes. alleine schon von hinten schrauben reindrehen und das zeug fleddert schon auseinander.
    bei altcabs gabs dazu immer das problem mit feuchte. heisst die dinger sind in 99 % entweder mürbe oder total verwellt. da würde ich nichmal drüber schlafen

    zur monimontage : du hast recht , man kann den rahmen nach oben auseinanderhauen und dann die seiten nach innen . wäre das dingen verschweisst würde das ja nicht funzen . trotzdem habe ich eine abneigung gegen überspachtelte schrauben . hätte immer angst, das das irgendwann mal bröselt .
    Geändert von apfelanni (15-08-2009 um 19:15 Uhr)
    resurrection always comes with a price ..

  4. #49
    Greenhorn Avatar von Linulo
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    471
    Zitat Zitat von apfelanni Beitrag anzeigen
    bohren , schrauben löcher machen .. alles kappes.
    Da hast Du wohl Recht. Ich wollte 2 Regalböden und eine Tür auf der Vorderseite einbauen und hatte gehofft, dass das für alle Basteleien reichen würde.

    trotzdem habe ich eine abneigung gegen überspachtelte schrauben . hätte immer angst, das das irgendwann mal bröselt .
    Kommt sehr auf die Spachtelmasse an. Aber da gibt's ja alles mögliche, bis hin zu Holzkitt und Epoxydharz.

  5. #50
    Mr. Sülz Avatar von loray
    Registriert seit
    06.04.2006
    Ort
    am bayerischen Meer
    Beiträge
    3.125
    Zitat Zitat von Linulo Beitrag anzeigen
    und "Cron" ist der Name eines UNIX-Befehls, zu dem sich Microsoft die Übersetzung "Taskplanerdienst" ausgedacht hat, der a) viermal soviele Silben hat, b) einen weiteren Fachbegriff benutzt, c) ungebräuchlich ist.

    "loggen" übersetzt Microsoft mit "in den Ereignisprotokollen aufzeichnen", was unmittelbar klarmacht, warum das englische Wort sinnvollerweise im Deutschen im IT-Bereich verwendet wird.

    In einem Satz: Wer obigen Satz nicht versteht, braucht sich nicht über den Verfall der deutschen Sprache zu echauffieren sondern kennt sich einfach nicht den Fachbegriffen der Informationstechnolgoie aus - was ja nicht schlimm ist. Es würde ja auch kein Laie erwarten, das Untersuchungsprotokoll eines Facharztes verstehen zu wollen.
    .
    das hast Du schön erklärt ich könnte Dir stundenlang zuhören
    werden da High Scores gespeichert?

    Home of ZXMAMECD: http://www.zxmamecd.eu (Google+ http://gplus.to/ZXMAMECD)

  6. #51
    Greenhorn Avatar von Linulo
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    471
    Die Joysticks, Tasten und Encoder sind angekommen. Seimitsu 55er - geil! Die Rechnung, dass ich einen Japaner mit besonders langem Schaft nehme (kein Schweinkram!), scheint aufzugehen. Kürzer wär doof gewesen mit Plexiplatte drüber. Schätze, das ist der Grund, warum man so viele hässliche Cabs mit sichbaren Montageplatten sieht: Ein Stick mit nem 25-mm-Schaft geht nur obendrauf (oder unter Stahlblech).

    Die ("ach so geniale") Monitorhalterung muss ich leider überarbeiten. Ist aber alles fertiggeplant und bald auch gesägt/gebohrt.

    Ich fühle mich in dem 3D-Programm Blender inzwischen sehr wohl. Aber mein lieber Scholli hat das Teil ne Lernkurve!
    Geändert von Linulo (17-08-2009 um 15:31 Uhr)

  7. #52
    Greenhorn Avatar von Linulo
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    471

    Post Schritt 9: Rahmenbedingungen

    Ich plane mein Cab um den Monitor herum. Er muss reinpassen, aber viel breiter sollte das Cab nicht werden, damit der Monitor stabil befestigt werden kann und das Cab nicht so ein Riesentrümmer wird.

    Im Gegensatz zu anderen Cabs will ich den Monitor in einen Rahmen aus Aluminiumprofilen schrauben und die wiederum an die Seitenwände. Hier ein Bild der Vierkantprofile:


    Die Befestigungsohren des Monitors können aber nicht direkt verschraubt werden, weil sie nicht weit genug herausstehen. Stattdessen verschraube ich Aluminium-Platten über Eck und an denen wiederum den Monitor. Ich habe 20mm breite und 3mm dicke Platten besorgt. Durch das 9mm große Loch in der Mitte wird sie aber so geschwächt, dass mir das zu heikel war und ich jeweils zwei nehme.

    Während die Profile recht leicht zu sägen waren, waren die Platten eine ziemliche Plackerei. Ich habe allerdings auch keinen Schraubstock, was diese Arbeit sehr erleichtert hätte.

    Die Platten werden mit M5-Schrauben am Rahmen befestigt und mit M8-Schrauben am Monitor. Die Winkelstopfen kommen natürlich auch noch rein. Da sie aber schwer wieder rauszubekommen sind, mache ich das erst zum Schluss. Da sie innen über die Länge der Schrauben hinausragen, musste ich sie auch bohren.

    Das einzige, was mir jetzt noch fehlt, sind gezahnte Plättchen als Unterlegscheibe, damit der Monitor nicht verrutschen kann und etwas größeren Unterlegscheiben, damit ich das Profil nicht zusammenquetsche. Müsste aber auch so ganz gut gehen.

    Das Ganze ist dann genau 60cm breit. Ich kann jetzt also den Rest des Cabs um den Rahmen herumkonstruieren.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Linulo (18-08-2009 um 20:18 Uhr)

  8. #53
    Arcade Atze Avatar von apfelanni
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    Düssburch
    Beiträge
    3.402
    mit ner handgehrungssäge lassen sich profile auf den mm genau rechtwinklig kappen . die konstruktion " um den schirm herum " macht sinn , da er das wichtigste element ist. ich sehe oft, das leute irgendwas zusammenbasteln oder nen universalcab hernehmen , ohne die geringste vorstellung zu haben , was da an schirm reinpasst oder rein soll . die beschäftigen sich oft mehr mit sidearts und paneloverlays statt mit den essentiell wichtigen sachen .

    die plastikstopfen lassen sich eigentlich recht gut wieder mit nem kleinen hammer rauskloppen . da passiert nix . wenn die schraube durch das plastik geht , umso besser. hält den eckverbinder gleich noch im profil.

    alu ist schon angenehmer zu verarbeiten als dicke stahlprofile , vor allem für nen laien mit hobbyausstattung , der womöglich nichtmal ne gescheite bohrmaschine hat . dafür aber nicht ganz so stabil. wenn jemand gut schweissen kann sind 4 kantstahlrohr mit der übereckkonstruktion ne einfache und günstige methode die mattscheibe zu fixieren .
    Geändert von apfelanni (18-08-2009 um 21:21 Uhr)
    resurrection always comes with a price ..

  9. #54
    Greenhorn Avatar von Linulo
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    471
    Ohje, morgen geht's los, daher habe ich mir gestern den halben Tag den Kopf über die Geometrie meines Cabs gemacht. Ich habe mir hunderte von Fotos angeschaut, aber fast alles war totaler Schrott - entweder uralt-Cabs, wo man auf den Monitor guckt wie in einen Brunnen oder durchgeknallte Ami-MAME-Monster mit Control Panels wie ne Landebahn, gerne auch in Kombination mit mikroskopischen Monitoren .

    Ich habe lange mit einem Zollstock und meiner Control-Panel-Attrappe herumprobiert und festgestellt, dass ich den Monitor eigentlich gerne sehr weit oben hätte (hab ab und zu fiese Probleme mit dem Nacken). Dann sieht der Übergang zwischen CP und Bezelunterkante aber doof aus.

    Nach 3 Skizzen, die alle eine Katastrophe waren, hab ich das hier zusammengekritzelt.



    Damit bin ich schonmal halbwegs zufrieden. Es sieht nach Cab aus und erfüllt alle Maße, die ich beim Test herausgefunden habe:

    • CP waagerecht und auf 1 m Höhe.
    • CP 25 cm tief.
    • Monitorunterkante mindestens 10 cm über CP.
    • Marquee nicht unter 1,70 m Höhe, sonst leuchtets mir zu sehr ins Gesicht.
    • Schutz des Monitors vor seitlichem Licht.
    • Trotzdem keine Seitenwand auf Höhe des Joysticks, der soll nämlich recht weit nach außen.
    • Monitor in einem Winkel, so dass die Mattscheibe rechtwinklig zu meiner Blickrichtung ist, wenn ich leicht gebeugt davorstehe.

    Das Ganze ist noch relativ platzsparend ausgefallen. Ich hoffe nur, dass andere Bildröhren nicht tiefer sind, sollte mir diese hier mal abrauchen.

    Ach ja, in der Breite werden es 63,5 cm werden. Der komische Kasten auf halber Höhe ist das Mainboard, was ich an der Seitenwand befestige (ein guter Moment zu erwähnen, dass ich PC-Gehäuse in einem Cab idiotisch finde).
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Linulo (20-08-2009 um 06:44 Uhr)

  10. #55
    Registered User Avatar von mrdo!
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.837
    Ein bischen Platz brauchst du noch hinter der Röhre, da ja noch das Neckboard aufgesteckt wird ...
    Will ein Neutron in die Disko, sagt der Türsteher: "Sorry - heute nur für geladene Gäste!"

  11. #56
    Greenhorn Avatar von Linulo
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    471
    Zitat Zitat von mrdo! Beitrag anzeigen
    Ein bischen Platz brauchst du noch hinter der Röhre, da ja noch das Neckboard aufgesteckt wird ...
    Du meinst die kleine Platine hinten am Ende der Röhre? Die ist nur 6 x 6 cm und schon so grob mit eingerechnet. Sollte passen.

    Allerdings habe ich noch ein Brett zwischen CP und Monitor vergessen zu zeichnen .

  12. #57
    Registered User Avatar von mrdo!
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.837
    Ja, aber da sind noch Kabel dran. Wenn du das drehbar machst, könnte es ein wenig eng werden ...
    Will ein Neutron in die Disko, sagt der Türsteher: "Sorry - heute nur für geladene Gäste!"

  13. #58
    Multisync Candy Cab Owner Avatar von KoolKolo
    Registriert seit
    18.07.2004
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.575
    Hauptsache Dir gefällt Dein Entwurf aller Entwürfe xD

    Nach der Kampagne gegen häßliche Cabs (oft absolut berechtigt) bin ich sehr gespannt, was nun am Ende heraus kommt.
    Muss aber sagen bin dezent enttäuscht. Nichts was ein Magnum z.B. nicht auch hergibt...

  14. #59
    Arcade Atze Avatar von apfelanni
    Registriert seit
    06.05.2005
    Ort
    Düssburch
    Beiträge
    3.402
    ich favorisiere eigentlich eine cabform und scheibenposition , die der röhrenausrichtung entspricht , also halberlei parallel laufende fluchtlinien . solche abweichenden bauformen sind eigentlich eher charakteristisch für klassiche gehäuseformen. nur ist das ein merkmal , was mir meist an diesen dingern weniger gefiel und ich bei nem rebuild korrigieren würde , auch wenns dann nicht mehr authentisch ist. so als ersten eindruck würde ich auch kolo zustimmen , nicht unbedingt unansehnlich , aber auch nicht der ganz grosse wurf. so standardcabartig halt . die leute sind ja auch verwöhnt . die richtige balance aus grösse , form und proportion zu finden, ist ja wirklich nicht leicht , und bei einem einsteigerwerk würde auch niemand den nonplusultraentwurf erwarten , vor allem wenn man nicht auf nen riesen gerätepark samt erfahrenen schreiner zurückgreifen kann . da steht zb der zuschnitt mit sichsäge statt 50 000 euro cnc fräse an.

    die verbindung von technik , bespielbarkeit und optisch ansprechender form ist ja auch kein leichtes unterfangen , da machen auch selbsternannte " automatenprofis " krasse sachen , die einem die tränen in die augen schiessen lassen . ich bin auch mehr der typ bastler und tue mich mit design und kreativität manchmal ein bischen schwer. das muss ich mir immer mühsam aneignen , oft durch langes recherchieren und überdenken. bin auch nicht so der spontane mensch , der immer gleich alles aus dem hut zaubert.
    . für mich muss erstmal immer alles funktional und stabil sein und dann gehts ans äussere. man muss aber auch nicht wirklich das rad immer neu erfinden . es gibt doch einige entwürfe am markt , die erprobt sind und ggfls leicht modifiziert zu nem recht ansehnlichen ergebnis führen .
    Geändert von apfelanni (20-08-2009 um 18:11 Uhr)
    resurrection always comes with a price ..

  15. #60
    Greenhorn Avatar von Linulo
    Registriert seit
    10.12.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    471
    Zitat Zitat von KoolKolo Beitrag anzeigen
    Nach der Kampagne gegen häßliche Cabs (oft absolut berechtigt) bin ich sehr gespannt, was nun am Ende heraus kommt.
    Ich habe die Einstellung "wer kritisiert muss es selber besser machen" nie kapiert. Wenn's danach ginge, dürfte niemand was Schlechtes über Autos oder Computer oder so was Simples wie Mehl sagen - keiner von uns könnte sowas annähernd so gut herstellen.

    Muss aber sagen bin dezent enttäuscht. Nichts was ein Magnum z.B. nicht auch hergibt...
    Ich habe nie den Anspruch gehabt, was Tolles zu machen. Ich will was, was ich handwerklich hinkriege, was nicht zuviel kostet und was funktioniert. Einen Magnum hätte ich auch gerne genommen, aber ich hab nirgends einen finden können, geschweige denn unter 200 Euro und weniger als 3 Autostunden entfernt. Aber bei einem Magnum hätte ich auch das CP komplett neu machen müssen und eine ArcadeVGA kaufen.

    Zitat Zitat von apfelanni Beitrag anzeigen
    ich favorisiere eigentlich eine cabform und scheibenposition , die der röhrenausrichtung entspricht
    Ja, das ist seit etlichen Jahren die angesagte Form. Aber ich mags halt, wenn der Monitor in Schatten getaucht ist, und dafür isses sinnvoll, wenn der Monitor oben tiefer im Kasten ist als unten.

    die verbindung von technik , bespielbarkeit und optisch ansprechender form ist ja auch kein leichtes unterfangen
    Spielbarkeit ist mit Abstand mein Hauptkriterium, dann kommt lange nix und dann einfache Herstellung, geringe Kosten und zuletzt das Aussehen (Technik ist immer irgendwie lösbar).

    Zwei der schönsten Cabs, die ich kenne, sind TFT-Cabs, und das kam für mich nicht in Frage. Ein sehr schönes CRT-Cab ist die Shane-Station, aber die habe ich mir nicht zugetraut.



    Aber noch ist ja auch ein wenig Zeit, den Entwuf noch aufzupeppen. Danke schonmal für das sehr willkommene Feedback.

    /edit: Hmm, wenn ichs mir so überlege... das Tei da oben könnte ich sehr wohl nachbauen. Ist nicht besonders kompliziert. Passt nur nicht gut mit meinen großen Rollen zusammen.
    Geändert von Linulo (20-08-2009 um 13:09 Uhr)

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •