Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Münzprüfer NRI G13 - Hilfe

  1. #1
    Registered User
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    11

    Münzprüfer NRI G13 - Hilfe

    Hallo zusammen,

    ich habe mir einen alten Hellomaten gekauft. Darin war ein Münzprüfer NRI-G13 1401/2 (genaue Bezeichnung siehe Bild 3). Ich habe da komplette Innenleben des Automaten ausgebaut und werde einen PC mit Mame einbauen. Ich möchte jetzt gerne den Münzprüfer verwenden. Die Idee ist, dass jedesmal, wenn eine Münze eingeworfen wird, ein Impuls an die Tastatur gegeben wird (Taste 5), und Mame somit ein Spiel freigibt (wie an einem "echten" Cab also).

    Ich habe jetzt nun den Münzprüfer und aus dem Münzprüfer kommen 10 Kabel. Weiß irgendjemand, welche Kabel ich ans Strom anschließen muss (12 Volt - richtig?) und kann mir irgendjemand sagen, aus welchen der anderen Kabel dann der Impuls kommt, den ich an die alte Tastatur anschließen muss?

    Ehrlich gesagt - ich habe keine Ahnung von der Materie insbesondere von Elektrik. Es wäre super, wenn jemand mir dies verständlich erklären könnte.

    Der Cab ist fast fertig und wenn der Münzprüfer jetzt noch funktioniert, dann wäre das die Krönung.

    Anbei einige Bilder von dem Münzprüfer, ich habe alle Labels mit aufgenommen.

    Tausend Dank für Eure Hilfe.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Senior - Member Avatar von Dr. Jones
    Registriert seit
    08.12.2001
    Ort
    Vienna / Austria
    Beiträge
    993
    Zitat Zitat von joecool123 Beitrag anzeigen
    Weiß irgendjemand, welche Kabel ich ans Strom anschließen muss (12 Volt - richtig?) und kann mir irgendjemand sagen, aus welchen der anderen Kabel dann der Impuls kommt, den ich an die alte Tastatur anschließen muss?
    Ja, Tante Google (z.B. HIER), der Stecker ist "genormt".

    Du musst dir einen passenden 10pol Flachstecker mit einem Stück Flachbandkabel besorgen.
    Laut Link schließt du dann an Pin1 (wenn der Stecker korrekt angefertigt wurde ist das der meist rot markierte Draht) an GND (Masse oder Minus) und den Pin 2 an +12V an.
    Dein EMP ist wohl auf DM programmiert. Das bedeutet, je nach eingeworfener Münze bekommst du auf dem jeweiligen Kanal einen kurzen GND-Impuls (pin7 bei Kanal 1, Pin 8 bei Kanal 2, Pin 9 bei Kanal 3, Pin 10 bei Kanal 4, Pin 3 bei Kanal 5 und Pin 4 bei Kanal 6).
    Durch Anlegen von +12V am Pin 6 wird die Münzannahme übrigens gesperrt. Und über die DIP-Schalter (die weissen Hebel im roten Block) kann man unter anderem noch einstellen welche Münzen von den programmierten überhaupt angenommen weden sollen.
    LIVE LONG AND PROSPER

    Grüße aus Vienna / Austria

    Meine Homepage findet ihr HIER

  3. #3
    Registered User
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    260
    Angenommen der PC bootet oder Du bist im Frontend: Es wird Geld eingeworfen und Taste 5 triggert. Hast Du bedacht dass in solchen Fällen das Geld durchfliegen soll?

    Noch was, hast Du Dir mal ne Tastatur von innen angeschaut? So einfach lässt sich nämlich nichts an die Folie anlöten. Und direkt vom NRI schon zweimal nicht. Also wenn dann mit Transistor und Relais zur galvanischen Trennung.

    Wenn Du keine Lust auf µC hast und dennoch obigen Fall abdecken willst, versuchs doch mit dem Parallelport. Dieser hat nämlich auch TTL Logik. Wobei das auch suboptimal ist, denn beim Bootvorgang setzt Windows ein paar Pins kurzzeitig auf high, jedenfalls hab ich das mal gehört.
    Für die richtige Anbindung des NRI am Parport müstest Du dann allerdings Deine Mameversion erweitern.

    Bei mir hab ich das so gelöst dass bis auf die Versorgungsleitungen alle Pins des NRI auf IOs vom µC gehen.
    Geändert von rieker (26-04-2009 um 15:04 Uhr)

  4. #4
    Registered User
    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    11

    Danke

    @Dr. Jones: DANKE!
    Du musst dir einen passenden 10pol Flachstecker mit einem Stück Flachbandkabel besorgen.
    Kannst Du einem Laien wie mir einen Tip geben, wo ich so etwas herbekomme?@riekerDanke für Deinen Kommentar. Aber auch hier habe ich noch eine Frage )wie gesagt: habe keine Ahnung von Münzprüfer): wieso fällt die Münze nicht durch, wenn ich am Münzprüfer 12 V anschließe?
    Du hast Recht, mit der Tastatur dürfte schwer werden. Aber ich habe einen X-Arcade und ich habe in einem anderen Beitrag im Forum gelesen, dass man einfach die beiden Kabel, die als Taste 5 belegt sind, mit dem Münzprüfer verinden kann. Heißt das denn nun aber, dass (sollte ich die Kabel einmal finden, die den Impuls geben) ich den NRI nicht an den X-Arcade anschließen kann? Ist Impuls = Impuls?Schau doch mal bitte hier:
    http://homepage.ntlworld.com/chris.n...oxmainpage.htm
    Kann ich dies mit dem NRI machen? Ich stelle mir das so vor, dass ich 2 Kabel an den 12Volt Stecker anschließe und die zwei anderen Kabel an den X-Arcade. Fällt dann die Münze durch?Gruß, Jochen

  5. #5
    Senior - Member Avatar von Dr. Jones
    Registriert seit
    08.12.2001
    Ort
    Vienna / Austria
    Beiträge
    993
    Zitat Zitat von joecool123 Beitrag anzeigen
    Kannst Du einem Laien wie mir einen Tip geben, wo ich so etwas herbekomme
    Zum Selbermachen z.B. bei Conrad, Reichelt und wie die sonst noch alle heißen mögen.
    Du brauchst eben diese Steckbuchse, ein Stück zu diesem passenden Flachbandkabel sowie einen Schraubstock um das zusammenzupressen.

    Zitat Zitat von joecool123 Beitrag anzeigen
    wieso fällt die Münze nicht durch, wenn ich am Münzprüfer 12 V anschließe?
    Wenn du damit meinst, dass die Münze nicht angenommen wird, würde ich mal den bereits genannten Pin 6 an GND legen, eventuell sperrt der EMP ohne korrekten Pegel an diesem Pin.

    Zum Rest kann ich mangels Kenntnis zu Xarcade nichts sagen.
    Fakt ist nur, dass du einen EMP nicht direkt an eine normale Tastatur anschalten wirst können sondern nur über den Umweg mit einem kleinen Relais, da der Kontakt zur Tastatur potentialfrei (keine Seite des "Kontaktes" darf weder +12V noch GND führen) sein muss und anderenfalls die Tastaturfunktion stören würde da der EMP an seinen Ausgängen einen sogenannten Open Kollektor Ausgang besitzt der gegen GND schaltet.
    LIVE LONG AND PROSPER

    Grüße aus Vienna / Austria

    Meine Homepage findet ihr HIER

  6. #6
    Registered User
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    260
    Zitat Zitat von joecool123 Beitrag anzeigen
    @riekerDanke für Deinen Kommentar. Aber auch hier habe ich noch eine Frage )wie gesagt: habe keine Ahnung von Münzprüfer): wieso fällt die Münze nicht durch, wenn ich am Münzprüfer 12 V anschließe?
    Der Münzprüfer nimmt entweder das Geld an oder lässt es durchfallen. Es gibt also diese zwei Modi. Durch ein definierten Pegel an Pin XY lässt er nur durchfallen. Wenn _nur_ eine Versorgungsspannung anliegt, heißt das also erst mal nur dass er "An" ist.

    Zitat Zitat von joecool123 Beitrag anzeigen
    Du hast Recht, mit der Tastatur dürfte schwer werden. Aber ich habe einen X-Arcade und ich habe in einem anderen Beitrag im Forum gelesen, dass man einfach die beiden Kabel, die als Taste 5 belegt sind, mit dem Münzprüfer verinden kann. Heißt das denn nun aber, dass (sollte ich die Kabel einmal finden, die den Impuls geben) ich den NRI nicht an den X-Arcade anschließen kann?
    Ich hab nen NRI-G40 und weiß gar nicht mehr ob der nun Open-Collector Ausgänge hat oder nicht. Was mir aber noch im Hinterkopf ist, je nachdem was für Münzen eingeworfen werden sieht das Bitmuster an mehreren Pins anders aus. Wenn Du also nur detektieren willst _ob_ jemand eine Münze rein wirft (egal was für eine), so mußt Du nach einem PIN suchen (oder ins Datenblatt gucken) das dabei immer schaltet.


    Zitat Zitat von joecool123 Beitrag anzeigen
    Ist Impuls = Impuls?
    Siehe oben.
    Halt doch einfach mal Dein Messgerät dran oder guck ins Datenblatt.

    Zitat Zitat von joecool123 Beitrag anzeigen
    Schau doch mal bitte hier:
    http://homepage.ntlworld.com/chris.n...oxmainpage.htm
    Kann ich dies mit dem NRI machen?
    Habs kurz überflogen: Die benutzen eine "Credit Control Unit". Dort wird wohl das Bitmuster der verschiedenen Geldstücke in einzelne Impulse zerlegt. Also bei 2€ 10 Impulse oder so.

    Zitat Zitat von joecool123 Beitrag anzeigen
    Ich stelle mir das so vor, dass ich 2 Kabel an den 12Volt Stecker anschließe und die zwei anderen Kabel an den X-Arcade. Fällt dann die Münze durch?
    Sorry, aber mein vom Ameisenbär geschundenes Gehirn blickt da jetzt nicht durch was Du da genau meinst.


    Also, was für Dich wichtig ist: Wie funktionieren die Eingäng am X-Arcade (TTL, OpenCollector, ...) und wie sehen die Ausgänge am NRI aus. Ergo: Datenblatt, Messen!

    Das Feature mit dem "Münze durchfallen lassen" lass wohl doch besser weg. Denn dafür bräuchtest Du ja eine Logik die dem NRI mitteilt dass er jetzt kein Geld annehmen soll bzw. dass er jetzt Geld annehmen soll.


    Bei mir hab ich das folgendermaßen gelöst: Ich hab mir eine Platine gebastelt an welche Joysticks, Münzprüfer und Coin-Kontoanzeige angeschlossen sind. Meinen Linux-Kerneltreiber habe ich so geschrieben dass er das alles verwaltet und dem System zur Verfügung stellt.
    Die Logik wann Geld angenommen werden darf und wann nicht, kommt von meinem Frontend. Es greift ganz einfach auf die vom Treiber bereitgestellte Schnittstelle zu.

  7. #7
    Retromaniker Avatar von Retrodreamer
    Registriert seit
    07.09.2005
    Ort
    37431 Bad Lauterberg
    Beiträge
    374
    Hallo,

    hatte das Problem auch mit dem NRI 13 mit einem Man Oh Man Tisch Tisch,

    er hat überhaupt nicht reagiert, da war ein Pin 10 im Stecker vergammelt
    (Cola oder irgendwas war da mal rein gelaufen).

    Dadurch hatte der Stecker vom Flachbandkabel keinen Kontakt.

    Tausche mal das Kabel probehalber, bei mir funktioniert er wieder.

    Gruß

    Sven
    Ich denke in 8 Richtungen


  8. #8
    Registered User Avatar von Luigi
    Registriert seit
    29.03.2004
    Ort
    Neustadt/Wstr.
    Beiträge
    5.065
    Wäre es nicht sinnvoller/einfacher, er würde den Ausgang der Kreditplatine für seinen Impuls verwenden?? Dieser sollte doch am Stecker des Hellomaten ankommen.....

  9. #9
    Registered User
    Registriert seit
    16.09.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    260
    hehe, natürlich ...

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •