Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Überlegungen zu Bootlegs.

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Arcade-Fan_de
    Registriert seit
    24.08.2002
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    3.343

    Überlegungen zu Bootlegs.

    Was mich mal interessieren würde,wie war das damals(in den 80ern) mit den Arcade-Bootlegs?
    Wann tauchten die ersten auf?Wer stellte sie her(Firmen aus Asien/Aufsteller, selber)?Wie waren die "Vertriebswege"?Was machten die Hersteller dagegen?
    Hat jemand Infos oder Vermutungen?
    Suche: Atari´s Escape From The Planet of the Robot Monsters, Xybots und Asteroids (kleine Straßenvariante).
    Ausserdem: Vanguard (im Zaccaria-Gehäuse) Quartet (im Sega-Gehäuse) und Star Raker!

  2. #2
    Registered User Avatar von tomgroeger
    Registriert seit
    14.10.2002
    Ort
    Lichtenau/Husen (bei Paderborn)
    Beiträge
    68
    Hallo Arcade-Fan_de,

    Die ersten Bootlegs kamen aus Japan, wurden dann aber sehr schnell hier in Deutschland und nachgebaut, zB Galaxian von Universal Video Games bei Frankfurt. Als die Platinen dann komplexer wurden, kamen sie nur noch aus Japan, danach aus Korea, und ( aber weniger ) aus Taiwan, Italien und Spanien. Viele japanische Hersteller sind als Bootlegger angefangen, zB Seibu .. Wir haben auch mal eine Zeit Boards selbst hergestellt ( Wonderboy und Monsterland ), allerdings lohnte sich das nicht wirklich, viel Arbeit und wenig Brot.

    Importiert wurden die Boards von verschiedenen Großhändler ( zB Arcadiabay, damals als MSG = Münzautomaten Service Gröger ), oder TV Tuning in Hamburg, G&F in Mainz etc, aber auch die lizensierten Händler wie die Nova dealten unter der Hand mit Bootlegs. Die nationalen Vertriebswege waren problemlos, es gab eingentlich keine Sanktionen der Hersteller in Europa, die Bootlegs wurden offiziell beworben und verkauft - das waren noch Zeiten

    Anders sah es in den USA aus, da griffen die Gesetze besser und es gab fast nur Originale auf dem Markt. Heute rächt sich der Fluch der bösen Taten von früher : wann immer man hier einen Automatenaufsteller lehrräumt, hatte man fast nur Bootlegs zwichen den Fingern, und die Jungs in den Staaten sitzen auf den schönen Originalen ...

    Gruss aus Husen
    ... Tom Gröger ( http://www.arcadiabay.de )

  3. #3
    Registered User
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    280
    Früher waren nicht nur in den Arcades Bootlegs verbreitet.
    Einige Videoketten sind mit Kopien gross geworden. Den Film, welchen man zu Anfang der VHS-Zeiten ausleihte, war ne Kopie.
    Damals kostete ein VHS Original gerne mal 300 - 500 DM. Wenn dann eine Videothek den Film 50mal hatte, dann wusste man direkt bescheid.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Arcade-Fan_de
    Registriert seit
    24.08.2002
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    3.343
    Zitat Zitat von tomgroeger Beitrag anzeigen
    Hallo Arcade-Fan_de,

    Die ersten Bootlegs kamen aus Japan, wurden dann aber sehr schnell hier in Deutschland und nachgebaut, zB Galaxian von Universal Video Games bei Frankfurt. Als die Platinen dann komplexer wurden, kamen sie nur noch aus Japan, danach aus Korea, und ( aber weniger ) aus Taiwan, Italien und Spanien. Viele japanische Hersteller sind als Bootlegger angefangen, zB Seibu .. Wir haben auch mal eine Zeit Boards selbst hergestellt ( Wonderboy und Monsterland ), allerdings lohnte sich das nicht wirklich, viel Arbeit und wenig Brot.

    Importiert wurden die Boards von verschiedenen Großhändler ( zB Arcadiabay, damals als MSG = Münzautomaten Service Gröger ), oder TV Tuning in Hamburg, G&F in Mainz etc, aber auch die lizensierten Händler wie die Nova dealten unter der Hand mit Bootlegs. Die nationalen Vertriebswege waren problemlos, es gab eingentlich keine Sanktionen der Hersteller in Europa, die Bootlegs wurden offiziell beworben und verkauft - das waren noch Zeiten

    Anders sah es in den USA aus, da griffen die Gesetze besser und es gab fast nur Originale auf dem Markt. Heute rächt sich der Fluch der bösen Taten von früher : wann immer man hier einen Automatenaufsteller lehrräumt, hatte man fast nur Bootlegs zwichen den Fingern, und die Jungs in den Staaten sitzen auf den schönen Originalen ...

    Gruss aus Husen
    ... Tom Gröger ( http://www.arcadiabay.de )
    Sehr interesant!Danke!

    Was mich noch interresieren würde,was musste man damals(als Aufsteller)für Platinen(z.b Donkey Kong/Pac-Man oder Frogger)investieren(Orginal zu Bootleg?
    Suche: Atari´s Escape From The Planet of the Robot Monsters, Xybots und Asteroids (kleine Straßenvariante).
    Ausserdem: Vanguard (im Zaccaria-Gehäuse) Quartet (im Sega-Gehäuse) und Star Raker!

  5. #5
    Registered User Avatar von tomgroeger
    Registriert seit
    14.10.2002
    Ort
    Lichtenau/Husen (bei Paderborn)
    Beiträge
    68
    Hallo Arcade-Fan_de,

    Donkey Kong gabs nicht als Platine, nur als Komplettgerät für 5400 DM. Als Platine gab es Crazy Kong von Falcon so um die 1000 DM.

    Streetfighter 2 z.B. kostete als Original stolze 2000 DM ( + MwSt ) , die Bootlegs fingen mit 1000 EUR an und gingen dann im Laufe der Zeit auf 3-400 DM runter, das war bei Bootlegs allgemein so üblich; erst kamen eine guten Kopie ( oft aus Japan ), dann wurde das Spiel billiger und billiger, immer auch auf Kosten der Qualität. Meistens kammen die ganz billigen Bootlegs dann aus irgendwelchen Kellerwerkstätten in Korea, vollgepropft mit üblen GS/Goldstar TTL IC's und unterirdischer Leiterplatten-Qualitäten. Aber bei dem Preisunterschied war's den Aufstellern egal ...
    Gruss aus Husen
    ... Tom Gröger ( www.arcadiabay.de )

  6. #6
    Registered User Avatar von mrdo!
    Registriert seit
    17.11.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.231
    Hallo Tom,

    sehr interessant! Danke.
    Sind Chips von Gold Star tatsächlich anfälliger? Kannst du das erläutern?

    Gruß
    Christian

  7. #7
    Registered User Avatar von tomgroeger
    Registriert seit
    14.10.2002
    Ort
    Lichtenau/Husen (bei Paderborn)
    Beiträge
    68
    Hallo Christian,

    Bestimmt ist das heute anders, aber damals waren die GS Chips ganz grauenvoll. Nicht, dass sie nicht halbwegs funktioniert hätten, aber eben nur halbwegs, sprich die Boards waren sehr Spannungs- und Temperaturempfindlich, und wo hohe Taktfrequenzen gefragt waren ( zB bei den Taktgeneratoren ) war es ganz vorbei. Das galt für TTL ICs wie auch für RAMs, zb die 100ns 6116 von GS waren langsamer als 300ns 6116 von anderen 'renomierten' Herstellern ...

    Wenn ich heute ein Board zur Reparatur geschickt bekomme, und es ist ein altes Korea Bootleg mit GS Chips, dann lege ich es gleich beiseite - lohnt nicht.
    Gruss aus Husen
    ... Tom Gröger ( www.arcadiabay.de )

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von Arcade-Fan_de
    Registriert seit
    24.08.2002
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    3.343
    Zitat Zitat von tomgroeger Beitrag anzeigen
    Hallo Arcade-Fan_de,


    Importiert wurden die Boards von verschiedenen Großhändler ( zB Arcadiabay, damals als MSG = Münzautomaten Service Gröger ), oder TV Tuning in Hamburg
    Gruss aus Husen
    ... Tom Gröger ( http://www.arcadiabay.de )
    Bootleg oder Lizenz?
    http://www.ebay.de/itm/Pacman-Automa...8AAOSw-9xZ2z5D
    Suche: Atari´s Escape From The Planet of the Robot Monsters, Xybots und Asteroids (kleine Straßenvariante).
    Ausserdem: Vanguard (im Zaccaria-Gehäuse) Quartet (im Sega-Gehäuse) und Star Raker!

  9. #9
    Registered User Avatar von Andreas_AUT
    Registriert seit
    25.08.2015
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    197
    Interessante Infos, danke Tom!
    Youtube
    [Heute 16:03]Laschek
    :
    DANKE, mrdo

  10. #10
    Registered User Avatar von Astrocade
    Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    508
    ob ihn dieser dank nach bald 10 jahren noch erreicht?
    Geändert von Astrocade (16-10-2017 um 10:26 Uhr)
    sooooo viele spiele, und sooooo wenig zeit

  11. #11
    PCB Terrier Avatar von mikemcbike
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    882
    Letzte Aktivität: 18.08.2015 - ich denke, das kam zwei Jahre zu spät...

  12. #12
    Arcade-Schliemann Avatar von Laschek
    Registriert seit
    23.08.2005
    Ort
    VIP Lounge
    Beiträge
    5.271
    Ich find die ewige Bedankerei auch scheisse.

    > VIDEO GAMES LICH Archiv
    <
    -------------------------
    > Arcade Manuals & Pinouts <

  13. #13
    PCB Terrier Avatar von mikemcbike
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    882
    Zitat Zitat von Laschek Beitrag anzeigen
    Ich find die ewige Bedankerei auch scheisse.
    Danke für diesen Hinweis!

  14. #14
    Registered User Avatar von tomgroeger
    Registriert seit
    14.10.2002
    Ort
    Lichtenau/Husen (bei Paderborn)
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von Andreas_AUT Beitrag anzeigen
    Interessante Infos, danke Tom!
    Bitte sehr, immer gerne
    Gruss aus Husen
    ... Tom Gröger ( www.arcadiabay.de )

  15. #15
    PCB Terrier Avatar von mikemcbike
    Registriert seit
    04.06.2008
    Ort
    Filderstadt
    Beiträge
    882


    ein echt irres Forum hier...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •